Kreis-Grüne werben um CSU-WählerVorheriger Artikel
OB Faul besucht SamtpfotenNächster Artikel

Polizeibericht Donauwörth

Zeilenabstand+- ASchriftgröße+- Diesen Artikel ausdrucken

Verkehrsunfall 1

Eine 18jährige Pkw-Fahrerin wollte in Harburg von der Straße Am Heckelsberg nach links in die Wemdinger Straße abbiegen. Sie befand sich auf der untergeordneten Straße und hatte zunächst beim Zeichen „Vorfahrt gewähren“  angehalten. Allerdings übersah sie beim Anfahren einen von links herannahenden, stadtauswärts fahrenden Pkw und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden wird mit 7.500 Euro angegeben.

Verkehrsunfall 2

Eine 68jährige Verkehrsteilnehmerin fuhr in Donauwörth auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes rückwärts aus der Parkbucht, und zwar so weit, dass sie gegen das in der gegenüberliegenden Bucht geparkte Fahrzeug stieß. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

Verkehrsunfall 3

Eine 48jährige Frau fuhr in Donauwörth Am Zeisig mit ihrem Pkw rückwärts aus einer Parkbucht auf die Fahrbahn und registrierte das Fahrzeug nicht, welches verkehrsbedingt auf der Fahrbahn hinter ihrem Auto anhalten musste. Der hier entstandene Unfallschaden wird mit ca. 2.600 Euro angegeben.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort 1

Eine 26jährige Pkw-Fahrerin fuhr in Harburg auf der Burgstraße in Richtung Bundesstraße 25. Ein schwarzer Audi, der gegen das Rechtsfahrgebot verstieß, kam ihr entgegen. Die Frau musste ihren Angaben entsprechend ausweichen und fuhr gegen den dortigen Randstein. Dabei wurde der Reifen beschädigt. Die Geschädigte konnte sich allerdings das Kennzeichen des Entgegenkommenden merken, der ohne anzuhalten weitergefahren war.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf bestimmt 200 Euro. Die Anzeige wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle wird der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort 2

Ein 23jähriger Pkw-Fahrer fuhr am Montagmorgen gegen 06:15 Uhr auf der Kreisstraße von Wemding in Richtung Fünfstetten. In der langgezogenen Linkskurve vor Fünfstetten kam ein dunkelblauer Lkw entgegen, der fast in der Fahrbahnmitte fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 23jährige nach rechts ausweichen. Dabei kam er auf das  Bankett und streifte die dortige Leitplanke. Der Pkw wurde auf der kompletten rechten Seite von vorne bis hinten beschädigt. An der Leitplanke war der Streifschaden deutlich zu erkennen. Der Lkw-Fahrer, 40 – 50 Jahre alt, fast schulterlange braune Haare, kariertes Hemd, fuhr ohne anzuhalten weiter und entfernte sich somit unerlaubt von der Unfallstelle. Zumindest eine Verkehrsteilnehmerin soll entsprechend den Angaben des Geschädigten das Unfallgeschen beobachtet haben. Die Polizeiinspekton Donauwörth ersucht nun die Personen, die Angaben zu diesem Verkehrsunfall machen können, sich unter der Tel-Nr 0906-706670 zu melden.

Sachbeschädigung an Kfz

Am Montagnachmittag parkte ein 21jähriger Fahrzeugbesitzer seinen Pkw gegen 15.00 Uhr in Bäumenheim, Alemannenstraße, vor seiner Wohnung. Als er nach zwei Stunden zu seinem Auto zurückkam, stellte er mehrere kleine Dellen und Kratzer fest. Außerdem fehlte der Flankenschutz an der Beifahrerseite. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Die Polizeiinspektion Donauwörth ersucht unter der Telefon-Nr 0906-706670 um Hinweise, die zur Täterermittlung beitragen können.

 Diebstahl in Gaststätte

Ein bislang Unbekannter entwendete in Donauwörth in der Hindenburgstraße am Sonntag gegen 01.15 Uhr  aus einem gastronomischen Betrieb ein auf einem Tisch abgelegtes Mobiltelefon der Marke Sony-Ericsson – Xperia mit rotem Gehäuse. Der Diebstahlschaden beträgt 450 Euro.

Auch in diesem Fall ersucht die Polizeiinspektion Donauwörth um Hinweise.

0 Kommentare

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *