Servicethema
23. August 2021, 08:31
Digitalisierung

Die Welt per App & Internet

Bild: https://unsplash.com/photos/_UeY8aTI6d0
Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran. Immer mehr Menschen nutzen das Smartphone und den Computer täglich auch im Alltag, beispielsweise um sich gewisse Dinge im Leben zu erleichtern. Ob Spiele oder Eintrittskarten, fast immer gibt es eine digitale Variante.

Was haben Menschen eigentlich vor 20 Jahren gemacht, wenn sie an der Bushaltestelle auf den Bus gewartet haben, die Wartezeit aber noch mindestens 30 Minuten betrug? Sie haben sich gelangweilt. Heute ist das kein Problem mehr, denn beinahe jeder hat sein Smartphone dabei und kann sich wunderbar von unterwegs aus beschäftigen.

Sehr beliebt sind Spiele per App oder im Internet, so wie beispielsweise
Legacy of Dead, ein ägyptischer Slot, der wunderbar vom Smartphone aus gespielt werden kann. Selbst die Vernetzung mit anderen Spielern ist, je nach App, möglich und so lassen sich 30 Minuten Wartezeit im Nu überbrücken.

Dank immer leistungsstärkerer Handys ist mit keinerlei Einschränkungen zu rechnen, selbst wenn das Laptop zu Hause auf der Couch steht und eben nur mobile Daten zur Verfügung stehen. Fast alle Smartphone-Nutzer verfügen über Flatrates, die eine fast so hohe Geschwindigkeit bieten, wie die Leitung zu Hause. Außerdem wird flächendeckendes W-Lan an immer mehr Orten angeboten.

Sprachen lernen, weiterbilden und das alles von unterwegs

Schüler, Studenten, Menschen in Fortbildungen – sie alle lernen! Früher waren Dutzende von Büchern und Arbeitsblätter nötig, um sich neue Inhalte einzuprägen. Wer für den Führerschein gepaukt hat, war mit unzähligen Fragebögen ausgerüstet und hat sich mühsam versucht die passenden Antworten aus Büchern herauszusuchen.

All das klappt heute wunderbar digital. Ob Fernstudium oder Hausaufgaben, Apps und mobile Netzwerke ermöglichen das bequeme Lernen per Internet, auch als eLearning bezeichnet. Der große Vorteil? Die völlig flexible Nutzbarkeit, unabhängig von Zeit und Ort.

Wer etwas lernen möchte, kann das digital ohne Zeitbindung machen. Man ist nicht mehr auf Öffnungszeiten von Bibliotheken angewiesen, sondern kann jederzeit aufs Unterrichtsmaterial zurückgreifen und sich weiterbilden, wenn es sein muss, auch mitten in der Nacht!

Kontoführung, Tickets kaufen, Einkäufe zahlen

Das moderne Handy ist alles in einem! Es ist ein Bankkonto, es ist die Eintrittskarte zum Konzert und es ist der Geldbeutel, der beim Einkaufen benötigt wird. Wer heute Bankgeschäfte zu tätigen hat, nutzt hierfür in aller Regel Onlinebanking. Ein Computer oder die passende App auf dem Handy ermöglicht es Überweisungen in Echtzeit zu versenden, Geldeingänge zu kontrollieren und das gesamte Bankgeschäft mit wenigen Klicks durchzuführen. Der Sicherheitsaspekt? Hoch, denn immer intelligenterer Software, inklusive Fingerabdruck-Scan, sorgt dafür, dass die Gefahren geringer werden.

Das Handy dient auch heute schon als mobile Ticketzentrale für viele Zwecke. Da werden die Eintrittskarten für den Freizeitpark, den Zoo oder das Konzert nicht mehr in Papierform ausgegeben, sondern als PDF-Datei per E-Mail geschickt. Aufs Handy geladen muss beim Eintritt nur noch der Barcode oder QR-Code vorgezeigt werden und schon kann es losgehen mit dem Freizeitspaß. Und wer erst gar nicht
aufs Konzert gehen möchte, findet auch das mittlerweile online!

Und auch die Bezahlung per Smartphone wird immer beliebter. Wer über 18 ist und ein Smartphone besitzt, kann bald im Supermarkt vollkommen auf den Geldbeutel verzichten und seine Einkäufe via Handy bezahlen.