Bereitgestellt von impuls
10. März 2021, 10:21
Digitalisierung

Virtuelle Freizeitgestaltung: Unsere Hobbys werden digitaler!

Bild: https://unsplash.com/photos/FlPc9_VocJ4
Unser Alltag besteht aus vielen Pflichten. Damit wir nicht im Chaos der notwendigen Aufgaben versinken, brauchen wir eine möglichst bunte Freizeitgestaltung. Lange Anfahrtswege sind aus zeitlichen Gründen meist nicht möglich.

Deshalb entscheiden sich Freunde von einem sanften Ausklang des Tages für digitale Freizeitmöglichkeiten. Wir nehmen unser Smartphone in die Hand oder begeben uns an den Rechner und schon lassen wir uns von den Eindrücken verzaubern.

Ganz besonders beliebt: das Gambling. Immer mehr Casino Fans finden den Weg ins Netz und ziehen digitale Spielbanken wie Yoyocasino dem Besuch in einem realen Casino vor. Daneben gibt es noch viel mehr, was man im Netz tun kann.

Teilnahme an virtuellen Events

Virtuelle Events sind einfach nur toll. Hierbei gibt es unwahrscheinlich viel zu lernen und zu entdecken. Digitale Marketing-Events bringen Unternehmer und Start-ups auf ein neues Level. Sie informieren über die neuesten Trends und laden zu digitalen Diskussionen ein. Teilnehmer haben die Möglichkeit Fragen zu stellen und ihren Gedanken freien Lauf zu lassen. Derartige Events lassen viele Redner zu Wort kommen, sodass für jeden Geschmack das richtige Angebot dabei ist. Natürlich lassen sich auch virtuelle Konzerte besuchen. Stars endlich hautnah erleben und das ohne lästige Anreisen, diese Intention verfolgen viele Künstler.

Weiterbildung für mehr Leidenschaft

Viele Menschen nutzen die Weiterbildung für den Beruf. Sie entscheiden sich für das Erlernen einer Programmiersprache, frischen ihre Sprachkenntnisse auf und bilden sich im Bereich von Office-Programmen weiter. Darüber hinaus gibt es eine immer größer werdende Community, die ihre Passion zu leben versucht.

Sie suchen im Netz nach für sie wertvollen Inhalten, um aus dem langweiligen Alltagstrott herauszuwachsen und ihre Passion wiederzuentdecken. Dabei ist es möglich komplett unbekannte Freizeitbeschäftigungen kennenzulernen und in den Alltag einzubauen. Viele wollen den Strom des passiven Einkommens ankurbeln und eröffnen selbst einen Videokanal.

Dort informieren sie andere Menschen über bestimmte Themen wie Mathematik, Wandern, Grafik-Design, Marketing, Steuern und weitere. Zusätzlich dazu gibt es immer neue Systeme, die auch gut für Kinder und ihre Freizeitbeschäftigung im Netz geeignet sind. Kinder können malen lernen, an einem Quiz teilnehmen, gegeneinander spielen und andere tolle Hobbys entwickeln.

Einfach mal abschalten – mit Games kein Problem

Manchen Menschen wächst der Alltag über den Kopf. Zu viel Arbeit, zu viel Druck, zu wenig Freizeit, zu wenig Individualität. So sollte das nicht sein! Ein Computerspiel kann Abhilfe schaffen! Wer eher schnelllebige Spiele ganz ohne Kabelanbindung möchte, kann überdies per App zocken. Rollenspiele, Jump and Runs, Rennspiele, Adventures, Strategie, Shooter-Games und Intelligenzspiele sind eine gute Unterstützung für alle, die abschalten wollen. Neue Konsolen lassen noch mehr Eindrücke zu.

Erstklassige Bildauflösungen und ein verblüffender Surround-Sound gehören zu einer gelungenen Abendgestaltung unbedingt dazu. Dazu noch die VR-Brille aufsetzen und sich direkt in die Welt bringen lassen, die zum neuen Hobby geworden ist.

Streaming – Musik und Filme von überall aus genießen

Streaming hat gleich mehrere Vorteile. Während im TV die lästige Werbung für Einbußen beim Filmerlebnis sorgt, kommen Streaming Portale wie Netflix gänzlich ohne nervige Einspieler aus. Auch die Bildqualität ist äußerst überzeugend und so können TV-Freunde ihre Lieblingsserien in hoher Qualität anschauen. Netflix bietet zudem Kategorien an, wodurch sich neue Filme schnell finden lassen. Einige Serien sind lediglich auf Netflix verfügbar.

Spannung, Grusel und lustige aber auch actionreiche Momente sind vorprogrammiert. Natürlich haben Teilnehmer die Wahl. Sie können ihre Filme via PC, TV und genauso gut über das Smartphone ansehen. Dadurch sind sie viel freier als mit dem TV selbst. Und: Auch für die Wissenserweiterung wird etwas getan. Es ist nämlich möglich Dokumentationen zu nahezu allen Themen zu streamen und dabei richtig was zu lernen.

Lesen – dank des Internets noch einfacher

Das Lesen bereitet vielen Menschen sehr viel Freude. Sich in die Geschichten der Autoren zu begeben, Teil der Krisen und der freudigen Lebensaugenblicke der Charaktere zu sein, lenkt von den eigenen Schwierigkeiten ab und bringt eine völlig neue Sichtweise mit sich. Wenn es jedoch am Abend dunkel wird und man noch ein wenig lesen will, könnte das Partner oder Partnerin stören. Nicht so, wenn wir uns mit unserem Tablet unter die Decke begeben und ohne zusätzliches Licht von außen lesen. Die Beleuchtung des Tablets und ähnlicher Geräte garantiert einen anpassbaren Lesespaß.

Wer schon älter ist, kann die Schrift vergrößern. Erblindete Menschen haben sogar die Möglichkeit sich den Text vorlesen zu lassen. Dann wird das Buch zu einem Hörbuch. Allerdings eignen sich bebilderte Bücher mit Bildinformationen weniger. Viele Kids wünschen sich einen E-Book-Reader. Auf diesem ist das Speichern unzähliger Bücher denkbar.

So sparen sich die Kleinen das Tragen schwerer Bücher – vor allem Schulkinder sollen in der Zukunft von digitalem Unterricht profitieren. Bislang gibt es immer noch vorwiegend physische Bücher, die im Unterricht eingesetzt werden. Doch der Trend geht klar gen Digitalisierung und so wird auch die Bildungsbranche in die Welt des Internets hineinwachsen und sich anpassen müssen.