12. November 2018, 10:55

15-Jähriger verliert Kontrolle über Moped

Symbolbild Bild: Pixabay
Ein 15-Jähriger war ohne Fahrerlaubnis auf einem Moped unterwegs, dabei verlor er die Kontrolle über das Leichtkraftrad und stürzte. Die Maschine hatte er sich unerlaubt vom Bruder seiner Freundin geliehen. 
Harburg - Eine mangelnde Fahrpraxis dürfte gestern Nachmittag auf der Kreisstraße DON 16 zu einem Verkehrsunfall geführt haben. Ein 15-jähriger Mopedfahrer hatte sich hierbei den Arm gebrochen und daneben sich Prellungen und Schürfwunden zugezogen.
Von Harburg kommend war der Jugendliche in Richtung Schaffhausen unterwegs. Dort verlor er ohne Fremdbeteiligung in einer Linkskurve die Kontrolle über das Leichtkraftrad. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Die Ermittlungen ergaben sehr schnell, dass der junge Mann noch gar keine Fahrerlaubnis besitzen konnte und sich die Maschine unerlaubt vom Bruder seiner Freundin stibitzt hatte. An der  Yamaha entstand ein Sachschaden von über 2000 Euro. (pm)