11. Dezember 2018, 09:20

Drei verletzte Personen und hoher Sachschaden

Symbolbild Bild: DRA
Eine 57-jährige Pkw-Fahrerin übersah beim Abbiegen einen anderen Pkw. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des entgegenkommenden 35-jährigen Mannes frontal in den Gegenverkehr geschleudert.

Eine 57-jährige Pkw-Fahrerin kam gegen 14.30 Uhr von Amerbach her und wollte nach links in die Oettinger Straße abbiegen. Eine nachfolgende 24-jährige Autofahrerin hielt hinter ihr an. Beim Abbiegen schätzte die Unfallverursacherin wohl die Geschwindigkeit eines entgegenkommenden Pkws falsch ein oder übersah ihn gar.

Als sie in die Oettinger Straße abbog wurde sie von dem Pkw eines 35-jährigen Mannes hinten rechts gerammt. Von dort schleuderte die Unfallverursacherin auf den Grünstreifen. Der junge Mann kam nach links ab und stieß mit der auf der Gegenfahrbahn stehenden 24-Jährigen annähernd frontal zusammen.

Die Fahrzeuge wurden durch die Kollisionen total beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Die beteiligten Führer, davon die Unfallverursacherin und der 35-Jährige aus dem gleichen Ort, kamen mit Verletzungen in die Kliniken nach Donauwörth und Nördlingen.

Der Sachschaden wird auf ca. 19.000 € geschätzt. Die Feuerwehren aus Wemding und Amerbach wurden durch die Leitstelle alarmiert und waren mit ca. 20 Mann an der Unfallstelle.(pm)