• blaettle 13/14
    blaettle 13/14
  • blaettle 15/16
    blaettle 15/16
  • blaettle 11/12
    blaettle 11/12
Home / Region Nördlingen / Brand auf dem Gelände des Bahnhofs Nördlingen
Aus ungeklärter Ursache geriet ein großer Stapel aus alten Eisenbahnschwellen in Brand. (Bild: BGB-Movie)

Brand auf dem Gelände des Bahnhofs Nördlingen

Nach dem Großeinsatz am Ostermontag mussten die Feuerwehr aus Nördlingen auch heute wieder zu einem Brandfall ausrücken. Dieses Mal brannte es auf dem Gelände des Bahnhofs.

Nördlingen – Aus ungeklärter Ursache geriet ein aus ca. 150 Stück bestehender, ca. 20 Kubikmeter großer Stapel aus alten Eisenbahnschwellen in Brand, der auf dem Gelände des Bahnhofs in Nördlingen lagerte. Die alten Bahnschwellen waren ausgebaut und abgelagert worden und sollten der Entsorgung zugeführt werden. Diese alten Hölzer waren morsch und ausgetrocknet und daher mehr oder weniger leicht entzündlich. Bereits eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe könnte das Feuer ausgelöst haben.

Es gibt aber keinerlei Hinweise auf die Ursache, bzw. den Verursacher. Neben dem brennenden Stapel stand eine Diesellok der BayernBahn Betriebsgesellschaft mbH, die zwar sofort nach der Entdeckung des Feuers weggefahren wurde, aber dennoch durch die Hitze beschädigt wurde. An der Lok des Typs V 60 sprangen mehrere Glasscheiben, außerdem verschmorten diverse Gummidichtungen und Kunststoffteile. Der Schaden wurde durch die BayernBahn auf ca. 3500,- € beziffert.

Die FFW Nördlingen war mit 4 Fahrzeugen und ca. 26 Mann im Einsatz, um die brennenden Schwellen abzulöschen, das BRK Nördlingen war vorsorglich mit einem Rettungswagen ebenfalls zum Brandort geeilt. Von der PI Nördlingen waren zwei Streifenwagen im Einsatz.

Weiter wurde das Wasserwirtschaftsamt im LRA Donauwörth verständigt, da abzuprüfen ist, ob aus den imprägnierten Bahnschwellen Schadstoffe durch das Löschwasser ausgewaschen worden sind. In selber Sache waren auch die Stadtwerke Nördlingen (Wasserversorgung) vor Ort.

Über Matthias Stark

Geschäftsführer und Gründer. Immer direkt vor Ort wenn etwas passiert, auch in der Nacht. Verantwortlich für den Anzeigenvertrieb. Bespricht dienstliches gerne bei einem Arbeitsessen. Katzenliebhaber. Hat ein Faible für antike Holzmöbel. Bringt seine Tochter auch mal ins Büro mit.
Donau-Ries-Aktuell