29. März 2017, 09:00

Entlang der Romantischen Straße: Mit dem Wohnmobil von Nördlingen nach Mönchsdeggingen

Entlang der Romantischen Straße durch Donau-Ries Bild: Verena Gerber-Hügele
Jedes Jahr lege ich mir in unserem blättle ein Jahresthema fest, zu dem ich in sechs Ausgaben im Landkreis unterwegs bin. 2017 ist das Jahresthema "Entlang der Romantischen Straße durch Donau-Ries". Ich habe die Strecke von Fremdingen bis Münster in 6 Etappen und mit 6 verschiedenen Transportmitteln erkundet. Die erste Etappe habe ich von Fremdingen bis Nördlingen mit der historischen Dampfeisenbahn auf der Romantischen Schiene zurück gelegt. Im aktuellen blättle (Ausgabe März/April) schildere ich eine Wohnmobiletappe von Nördlingen bis Mönchsdeggingen. Hier lest ihr Auszüge daraus, den kompletten Bericht findet ihr im aktuellen blättle.
Mit dem  Wohnmobil auf der Romantischen Straße unterwegs
Die Romantische Straße ist eine der bekanntesten und beliebtesten Urlaubsrouten in Deutschland. Auf einem Teil der Strecke führt sie auch durch die historischen Altstädte
Entlang der Romantischen Straße durch Donau-Ries Bild: Verena Gerber-Hügele
und die abwechslungsreichen Landschaften in unserem Landkreis. Urlaub mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen erfreut sich in Deutschland mittlerweile wachsender Beliebtheit, wir entdecken das eigene Land als Reiseland. Warum auch in die Ferne schweifen, wenn es in der direkten Umgebung so viel zu entdecken gibt. Außerdem ist das Reisen mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen sehr komfortabel und man hat sein Bett immer mit dabei und in der Bordküche kann man vom kleinen Snack bis zum Menü alles zubereiten, was das Herz begehrt. Wer die Geselligkeit sucht, findet auf dem Stellplatz oft Gleichgesinnte für ein Schwätzchen oder eine Runde am Kartentisch. Wer lieber seine Ruhe hat, zieht sich nach drinnen zurück zu Sat-TV oder einem Buch. Auf jeden Fall ist man auf diese Weise sehr spontan und flexibel unterwegs, kann länger bleiben wo es einem gefällt oder einfach weiterfahren.
Von Nördlingen nach Mönchsdeggingen
Für meine kleine Tour starte ich am Wohnmobil- und Busparkplatz Kaiserwiese in Nördlingen. Hier ist Platz für gut 30 Wohnmobile und es gibt eine Ver- und Entsorgungsstation sowie eine Sanitärstation Holiday Clean. In den Sommermonaten sollte man sich dort frühzeitig einen Platz suchen, da er mit seiner zentrumsnahmen Lage bei Wohnmobilisten sehr beliebt ist. Jetzt im März und April findet man bestimmt auch etwas später am Tag noch ein Plätzchen, aber auch in den Osterferien wird es bestimmt schon sehr voll. Wer vom
Der Wohnmobilstellplatz an der Kaiserwiese in Nördlingen Bild: Verena Gerber-Hügele
Wohnmobilparkplatz aus die Nördlinger Altstadt erkunden möchte, braucht nur über die Straße zu llaufen und hat von dort aus durch das Baldinger Tor einen direkten Zugang in die kreisrunde Innenstadt oder auf die bekannte Stadtmauer. Nicht umsonst gilt Nördlingen als absolutes Muss für alle, die entlang der Romantischen Straße unterwegs sind.
Von Nördlingen aus führt mich der Weg auch mit dem Wohnmobil durch die Innenstadt. Fahrzeuge bis zu einer maximalen Höhe von 3,4 Metern können durch das Baldinger Tor in die Innenstadt hineinfahren, durch die Gässchen und über den Marktplatz geht es dann durch das Reimlinger Tor wieder stadtauswärts. Bis 2012 führte die Reiseroute entlang der B25 direkt nach Harburg und Donauwörth. Zwischeinzeitlich wurde die Route allerdings verlegt und führt nun auf kleineren Nebenstraßen und durch einige Ortschaften hindurch zunächst bis nach Harburg und dann über Kaisheim weiter nach Donauwörth. So fahre ich an dem Örtchen Reimlingen vorbei - hier lohnt sich tatsächlich ein Abstecher in den Ortskern zu machen und das Schloss zu bewundern. Entlang der neuen Strecke geht es weiter nach Hohenaltheim, hier bietet sich ein kleiner Ausfug ins wunderschöne Karthäusertal und zu diversen Ruinen an. Wer tiefer in die Dorfgeschichte eintauchen möchte, sollte das Bauernmuseum der Familie Pfister besuchen.
Die Romantische Straße führt meist durch die Altstädte und Ortschaften entlang der Route hindurch Bild: Verena Gerber-Hügele
Es ist zwischen April und Oktober jeweils am Wochenende von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr nach telefonischer Voranmeldung zu besichtigen. Einige Kilometer weiter erreiche ich auf der Ferienroute mein Etappenziel, den Ort Mönchsdeggingen. Oberhalb des Ortes befindet sich ein Wanderparkplatz, auf dem auch ein Wohnmobil Platz findet. Von dort aus gibt es gleich mehrere Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Wenige Schritte bergan befindet sich ein Aussichtspunkt mit einem herrlichen Panoramablick über den gesamten Rieskrater. Außerdem gibt es in Mönchsdeggingen das Geotop Kühstein, den Kunstwald und die Klosterkirche zu entdecken.
Wer nun Lust bekommen hat, die Romantische Straße selbst einmal mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen zu erkunden, der findet hier noch einige Tipps und Informationen:
Offiziell gelistete Wohnmobilstellplätze an der Romantischen Straße im Landkreis Donau-Ries:
  • Nördlingen im Geopark Ries: 30 Wohnmobilstellplätze, Busparkplatz Kaiserwiese, Ver- und Entsorgungsstation sowie Sanitärstation Holiday Clean
  • Donauwörth: 20 Wohnmobilstellplätze, Festplatz Neue Obermayerstraße 2, Ver- und Entsorgungsstation, Trinkwasserentnahmestelle, Elektrosäule mit 8 Steckdosen, ganzjährig geöffnet
  • Rain am Lech: 8 Wohnmobilstellplätze, Fasanenweg/Ecke Kraftwerkstraße, ganzjährig geöffnet, Ver- und Entsorgungsstation
Romantische Straße App
Der kostenfreie Reiseplaner Romantische Straße für Android und iOS. Die App bietet: Informationen zu allen Städten und Sehenswürdigkeiten entlang der Romantischen Straße, Möglichkeit zur Reiseplanung, Tagebuch in dem Eindrücke in Text und Bild erfassbar, speicherbar und in sozialen Netzwerken teilbar sind. Die App ist gratis, wurde am 16.02.2016 aktualisiert, Version 2.0, Größe 66.3 MB, mehrsprachig. Entwickler ist HPM Kommunikation GmbH im Auftrag der DZT Deutsche Zentrale für Tourismus.
Verena Gerber-Hügele
Verena Gerber-Hügele , Donau-Ries-Aktuell

Redakteurin. Macht am liebsten Reportagen, Reiseberichte und Interviews. Naturverbunden, hält sich zu Hause einen halben Bauernhof.