• blattle 19/20
    blattle 19/20
  • blaettle 17/18
    blaettle 17/18
Home / Region Donauwörth / GEDA auf der bauma CTT Russia 2018
Der geschäftsführende Gesellschafter der Firma GEDA, Johann Sailer, bei der offiziellen Eröffnung der neunzehnten bauma CTT Russia in Moskau. (Bild: GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG)

GEDA auf der bauma CTT Russia 2018

Das Messeteam der GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG machte sich dieses Jahr erneut auf um bei der bauma CTT Russia, International Show of Construction Equipment and Technologies, ihre Ergebnisse zu präsentieren.

Asbach-Bäumenheim – Die bauma CTT Russia, International Show of Construction Equipment and Technologies, ist die führende Veranstaltung der Baubranche in Russland. Von 05.06.18 bis 08.06.18 gaben sich Vertreter aus Industrie und Handel sowie Dienstleister aus der Bau- und Baustoffindustrie auf dem Gelände des Crocus Expo International Exhibition Centre ein Stelldichein in Moskau. Unter den Ausstellern aus aller Welt war auch der bayerische Bau- und Industrieaufzughersteller GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG.

Nach der erfolgreichen Teilnahme in den vergangenen Jahren, machte sich das GEDA-Messeteam erneut auf den Weg zur CTT in die russische Metropole. Auf dem GEDA-Stand konnten sich die zahlreichen Messebesucher aus aller Welt von der Vielseitigkeit des Produktprogramms überzeugen.

Johann Sailer bei offizieller Messeeröffnung

Als Vertreter des VDMA-Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen eröffnete der geschäftsführende Gesellschafter der Firma GEDA, Johann Sailer, zusammen mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Messe-München, Klaus Dittrich, sowie internationalen Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verbänden die neunzehnte bauma CTT Russia. In seiner Ansprache ging Johann Sailer auf die durchaus positiven Wachstumsanzeichen der Bau- und Baustoffmaschinenbranche in Russland ein. Es müsse jedoch weiterhin an den Rahmenbedingungen gearbeitet werden, um diese Signale künftig auch zu festigen. Gerade in wirtschaftspolitisch schwierigen Zeiten gelte es, Flagge zu zeigen und sich als Aussteller der bauma CTT Russia persönlich vor Ort zu präsentieren, so Sailer weiter.

Messehighlight: GEDA BL 2000

Neben einer Auswahl an kompakten Seilaufzügen waren auf dem GEDA Stand auch die Transportbühne für Personen- und Material GEDA 1200 Z/ZP sowie eine Seilarbeitsbühne GEDA AB 650 M ausgestellt. Unangefochtenes Messehighlight der Asbach-Bäumenheimer Höhenzugangsspezialisten war der Personen- und Materialaufzug GEDA BL 2000. Das komplett neu entwickelte Gerät überzeugt mit einer Tragfähigkeit von 2.000 kg Material bzw. 23 Personen sowie einer Hubgeschwindigkeit von 55 m/min und umfangreichen Steuerungsvarianten der neuesten Generation. Bereits auf dem Weg zur Baustelle punktet der GEDA BL 2000, denn die einzelne Kabine
kann als komplette Einheit auf einem LKW befördert werden. Auf der Baustelle angekommen, kann somit sofort mit dem Aufbau begonnen werden, ohne zuerst die Einzelteile der Kabine zu montieren. Der neue GEDA BL 2000 ist sowohl in einer Single- als auch in einer Twin-Kabinenausführung erhältlich und erfüllt alle Richtlinien der CE-Konformität.

Die Nähe zum Kunden steht im Fokus

Mit ihrem internationalen Charakter bietet die bauma CTT Russia unter anderem Zugang zu den Zielmärkten Russland sowie den GUS und dient zudem als ideale Business-Plattform zum Informationsaustausch und zu weltweiter Zusammenarbeit. Mit der Gründung des Standorts GEDA MAJOR im türkischen Istanbul Ende 2012 und der bereits seit 2008 bestehenden eigenen Niederlassung in Moskau, hat GEDA seit Längerem die Voraussetzungen geschaffen, um diese Märkte gezielt bedienen zu können. Mit der erneuten erfolgreichen Teilnahme an der CTT hat der deutsche Bau- und Industrieaufzughersteller einen weiteren Schritt getan, um die Märkte Russland sowie die GUS künftig mit einzigartigen Aufzuglösungen zu versorgen. (pm)

Über Donau-Ries-Aktuell

Donau-Ries-Aktuell berichtet aktuell über Nachrichten, Ereignisse, Menschen und Unternehmen aus dem gesamten Landkreis Donau-Ries. Die Themen reichen von Politik über Wirtschaft und Technik, Soziales, Sport und Kultur bis hin zu aktuellen Blaulicht- und Verkehrsmeldungen. Viele Meldungen werden mit unserer Facebook Seite verlinkt und erreichen damit aktuell über 18.000 Follower, Tendenz steigend.