• blaettle 13/14
    blaettle 13/14
  • blättle 11/12
    blättle 11/12
  • blättle 9/10
    blättle 9/10
  • blättle 7/8
    blättle 7/8
Home / Region Oettingen / Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen
Bild German Groß Vlnr. Kommandant Daniel Härtle, Thomas Fink, 1. Bgm. Petra Wagner, stv. Kommandant Thomas Foltin

Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen

Eine Ära geht zu Ende. Thomas Fink gibt nach 31 Jahren die Führung der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen ab. Daniel Härtle wurde zum neuen Kommandanten gewählt

Oettingen – Mit den Neuwahlen während der Generalversammlung geht an der Führungsspitze bei der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen mit dem Kommandantenwechsel von Thomas Fink auf Daniel Härtle eine Ära zu Ende. Fink, der 1972 der Wehr eineigetreten ist und ihr über 30 Jahre als Kommandant vorstand, hat die Freiwillige Feuerwehr Oettingen geprägt wie kein anderer Kommandant vorher. Unter seiner Führung vollzog sich die Entwicklung zur Stützpunktfeuerwehr, und die gesamte Ausstattung und Ausrüstung wurde umfassend modernisiert. So wurden alle jetzigen Einsatzfahrzeuge unter seiner Amtszeit angeschafft, und das im letzten Jahr neu angeschaffte Rettungsboot wurde zu seinen Ehren auf den Namen „Thomas“ getauft. Zu Beginn der 157. Generalsversammlung gab Schriftführer Thomas Foltin einen umfassenden Rückblick auf ein ereignisreiches und arbeitsreiches Jahr. Die Wehr wurde zu 79 Einsätzen gerufen und hat in 980 Stunden bei Bränden, Verkehrsunfällen und technischen Einsätzen Hilfe geleistet. Foltin berichtete ebenso über das gesellschaftliche Vereinsleben. Gleich zu Jahresbeginn wurde traditionell der Neujahrsempfang abgehalten, dieser fand ebenso Anklang wie das Sommerfest und der Kameradschaftsabend zum Abschluss des Jahres. Auch der Kindernachmittag im Rahmen des Ferienprogrammes und die Beteiligung beim Wasserfest an der Jakobikirchweih waren wieder ein voller Erfolg.

Die Sonnwendfeier und die Bewirtung bei „Summer in the City“ lockte -wie bereits in den Vorjahren- wieder zahlreiche Besucher an. Alexander Perri gab einen Überblick über den guten Ausbildungsstand der aktiven Mitglieder. Die abgehaltenen Übungen und Unterrichtsabende wurden gut besucht. Alexander Gemerett, Willi Siebentritt und Andreas Wagner konnten einen lückenlosen Übungsbesuch aufweisen und wurden traditionell mit einem Geschenk belohnt. In seinem Bericht über die Jugendgruppe der Oettinger Floriansjünger informierte Jugendwart Marco Härtle über die durchgeführten Übungen, den erfolgreich absolvierten Wissenstest und die Teilnahme beim Zeltlager in Altisheim. Erfreulicherweise konnten wieder fünf neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehr gewonnen werden. Kassier Martin Laber berichtete über die gute Finanzlage des Vereins. Die Kasse wurde von den beiden Kassenprüfern Karl-Heinz Münderlein und Frank Bittner geprüft und die Vorstandschaft entlastet. Aufgrund der guten finanziellen Lage des Vereins wurde der Antrag des Verwaltungsrates, die Stadt Oettingen beim Kauf einer Kompaktschlauchwaschanlage zu unterstützen, einstimmig angenommen. Durch die anstehenden Neuwahlen standen zahlreiche Ehrungen im Mittelpunkt der diesjährigen Generalversammlung. Dieter Sieber, Paul Hertle und Rudolf Kaußler beendeten ihre aktive Zeit und wurden als Dank für ihre Verdienste für die Wehr zu Ehrenmitgliedern ernannt. Als Anerkennung für seine Zeit als stellvertretender Kommandant von 1986 bis 2011 darf sich Dieter Sieber aber auch Paul Hertle und Rudolf Kaußler gemeinsam mit ihren Frauen über einen Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim Bayerisch Gmain freuen.

Für ihr langjähriges Engagement als Löschmeister und Mitglieder des Verwaltungsrates wurden Uwe Stropek, Armel Eberle und Thomas Klement mit einer Verdiensturkunde ausgezeichnet. Für 45 Jahre aktive Dienstzeit wurde Thomas Fink geehrt, für 10 Jahre Jonas Güthner, Dominik Schnabel, Daniel Zellinger und Dominik Kaiser. Als letzter Punkt auf der Tagesordnung standen die Neuwahlen, die von Bürgermeisterin Petra Wagner, Kreisbrandmeister Anton Meyr und Ehrenmitglied Siegfried Schmidt durchgeführt wurden. Bei der Neuwahl kamen folgende Ergebnisse zustande: Kommandant und Vorstand: Daniel Härtle stv. Kommandant und stv. Vorstand: Thomas Foltin Kassier: Martin Laber Schriftführer: Thomas Foltin Sprecher der Mannschaft: Alexander Perri und Max Jaumann Kassenprüfer: Karl-Heinz Minderlein und Frank Bittner Max Jaumann wurde zum Löschmeister befördert. Wie alle neu gewählten Mitglieder bedankte sich Daniel Härtle für das Vertrauen der Mannschaft und sprach Fink seinen Dank für die jahrelange Vorbereitung aus ihn in das Amt des Kommandanten zu übernehmen. Als symbolisches Zeichen für den Wechsel übergab Thomas Fink seinem Nachfolger ein Schild mit der Aufschrift Kommandant. An den stv. Kommandanten Thomas Foltin übergab Thomas Fink das Erkennungszeichen für den Feuerwehrhelm. Bürgermeisterin Petra Wagner bedankte sich in ihrem Grußwort im Namen der Stadt für die allzeit hohe Einsatzbereitschaft und das große Engagement der Feuerwehr. Die Oettinger Wehr ist eine wichtige Stütze für die Stadt und die umliegenden Gemeinden, um Schäden abzuwenden und die Bürger zu schützen.

In einer emotionalen Dankesansprache verabschiedete sie Thomas Fink als Kommandant, aber nicht als Kamerad und Freund, und blickte noch einmal auf die langen Dienstjahre und die beachtenswerte Karriere als Feuerwehrmann zurück. 45 Jahre in der Feuerwehr, davon 31 Jahre als Kommandant und Vorstand – das zeichnet Thomas Fink aus. Er hat stets das Ziel gehabt, die Feuerwehr auf dem technisch neuesten Stand zu halten. Unter seiner Amtszeit hat sich die Wehr verändert und ist gewachsen. Diese Aufgabe hat er mit Bravur gemeistert, die Feuerwehr ist zu seinem Leben geworden. Als Anerkennung für seine Verdienste hat Thomas Fink bereits im letzten Jahr den Ehrenbrief der Stadt Oettingen erhalten. Fink selbst blieb bescheiden und meinte in seiner Rückschau, dass nicht einer allein stark ist, sondern immer nur das gesamte Team. Er bedankte sich bei allen Versammelten für die Unterstützung über all die Jahre und bat, dieses Vertrauen auch der neuen Führung entgegenzubringen. (pm)

Über Donau-Ries-Aktuell

Donau-Ries-Aktuell berichtet aktuell über Nachrichten, Ereignisse, Menschen und Unternehmen aus dem gesamten Landkreis Donau-Ries. Die Themen reichen von Politik über Wirtschaft und Technik, Soziales, Sport und Kultur bis hin zu aktuellen Blaulicht- und Verkehrsmeldungen. Viele Meldungen werden mit unserer Facebook Seite verlinkt und erreichen damit aktuell über 16.000 Follower, Tendenz steigend.