24. Oktober 2017, 16:40

Ein Benefizkonzert für Otting

Ein Benefizkonzert zu Gunsten von Otting habt der Bayern-Fanclub Red Wood Cats Fünfstetten auf die Beine gestellt. (Flyer: Red Wood Cats e.V.) Bild: DRA
Bereits über zwei Monate ist es her, dass Otting von einem schweren Hochwasser heimgesucht wurde. Viele Menschen aus dem Landkreis haben seitdem ihr Hilfe angeboten und die Gemeinde mit verschiedenen Aktionen unterstützt. Auch der ortsansässige FC Bayern Fanclub Red Wood Cats e.V. möchte die vom Hochwasser betroffenen unterstützen und veranstaltet ein Benefizkonzert um Spenden zu sammeln. 
Otting/Fünfstetten -  "Die Idee eine Spendenaktion für die Hochwasseropfer ins Leben zu rufen, existiert bei uns eigentlich schon seit dem 18. August 2017, also seit dem Tag des Hochwassers", erzählt Erhard Witt der 1. Vorsitzende des FC Bayern Fanclubs Red Wood Cats e.V..  "Bereits seit 8 Jahren gibt es uns mittlerweile. Neben unserer Leidenschaft für Fußball, engagieren wir uns gerne sozial und haben in den letzten Jahren bereits 30000 Euro für gute Zwecke gespendet. Dass wir gerne helfen, wissen natürlich viele. Deshalb war es auch nicht verwunderlich, als ein Gemeinderat an uns herangetreten ist und gefragt hat, ob wir nicht eine Aktion zu Gunsten der Hochwasseropfer auf die Beine stellen wollen. Da wir das sowieso im Sinn hatten, haben wir uns untereinander gleich per WhatsApp darüber unterhalten, was wir tun können", erzählt Witt.
(Flyer: RWC e.V.) Bild: DRA
16500 Euro sind bereits zusammengekommen
Man habe dann beschlossen auch gleich mal einen Spendenaufruf an andere Fanclubs, Fans, Familie und Freund zu starten. "Allein mit dieser Spendenaktion kamen schon 16500 Euro zusammen", erzählt Erhard Witt und fügt schmunzelnd hinzu: "Auch vom Löwen-Fanclub-Monheim wurden wir mit einer Spende in Höhe von 500 Euro unterstützt. In den Farben getrennt, in der Sache vereint."
Mit der Benefizaktion würde man nun gerne noch mehr Geld sammeln, um den Betroffenen zu helfen. "Zuerst hatten wir eigentlich ein Fußballspiel für den guten Zweck geplant. Als Gegner hätten wir gerne die Traditionsmanschaft des FC Bayern gehabt", erzählt Witt weiter. Aber bisher habe man noch keinen Kontakt herstellen können. "Als dann die Band ´Narrischi Wölf` auch noch an uns herangetreten ist und gefragt hat, ob sie uns helfen können, haben wir uns dazu entschieden ein Benefizkonzert zu veranstalten. Die ´Narrischi Wölf` haben dann auch noch ´Zu Unkreativ` mit ins Boot geholt. Durch den Freund meiner Tochter kamen schließlich auch noch ´Muntermonika` dazu", erzählt Erhard Witt über die Organisation des Benefizkonzertes. "Damit der komplette Erlös der Veranstaltung auch an die Betroffenen gehen kann, spielen alle Künstler unentgeltlich. Außerdem unterstützen uns zahlreiche Sponsoren, und die Gemeinde Fünfstetten stellt uns die Halle sowie Strom und Wasser kostenlos zur Verfügung", sagt Witt weiter. Jetzt hoffe man nur noch auf möglichst viele Besucher, damit man am Ende einen "schönen Batzen" an die Gemeinde Otting übergeben könne.

Info

Das Benefizkonzert findet am Montag, 30. Oktober 2017, um 19:30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Fünfstetten statt. Einlass ist ab 18:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Es treten auf die Bands „Muntermonika“, die „Narrischi Wölf“ und „Zu Unkreativ“ auf. Die Sponsoren der Veranstaltung: Gemeinde Fünfstetten, Brauerei Gutmann, Getränke König, Bäckerei Roßkopf, Brauerei Oettinger, Catering Stadelmann, HS Verwaltungsservice, Bäckerei Schlecht, Brauerei Hofmühl, Brauerei Altenmünster, Getränke Reitschuster, Bäckerei Moll, SV Fünfstetten e.V., Gasthaus Roßkopf Otting. Der Erlös aus dem Konzert   Alle die helfen möchten, aber nicht zum Benefizkonzert kommen können gibt es auch ein Spendenkonto: Raiffeisen-Volksbank Wemding IBAN: DE54 720 693 08 0700173100 BIC: GENODEF1WDN Verwendungszweck: Spende Gemeinde Otting.

 
Diana Hahn
Diana Hahn , Donau-Ries-Aktuell

Redaktionsleitung. Unterwegs für blättle und online. Ob Wirtschaft, neue Technologien oder Historisches aus dem Landkreis – sie fühlt sich in allen Themen zu Hause und mittlerweile auch in unserem Landkreis, als „Zugreiste“ aus dem Raum Dillingen. Hinterfragt gründlich und bringt Dinge auf den Punkt.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-21