• blättle 11/12
    blättle 11/12
  • blättle 10/11
    blättle 10/11
  • blättle 9/10
    blättle 9/10
  • blättle 7/8
    blättle 7/8
Home / Region Nördlingen / Jubel in der Hermann-Keßler-Halle
Am Samstagabend sicherten sich die Giants TSV 1861 Nördlingen den Heimsieg gegen die Dragons Rhöndorf. (Bild: Gerd Lessau)
Am Samstagabend sicherten sich die Giants TSV 1861 Nördlingen den Heimsieg gegen die Dragons Rhöndorf. (Bild: Gerd Lessau)

Jubel in der Hermann-Keßler-Halle

Samstagabend ging es in der Hermann-Keßler-Halle wieder heiß her. Diesmal allerdings mit einem glücklichen Ausgang für die Giants TSV 1861 Nördlingen. Kapitän Fabian Brütting sicherte den Riesern in der Schlusssekunde einen glücklichen, aber enorm wichtigen 80:78- Heimsieg gegen die Dragons Rhöndorf.

Nördlingen – Für die Nördlinger gab es vor dem Spiel allerdings eine erneute Hiobsbotschaft zu verkraften. Eddy Edigin, der sich seit Wochen in Hochform befindet und für die Verteidigung gegen Aaron Nelson, dem Rhöndorfer Hauptpunktelieferanten, vorgesehen war, musste verletzungsbedingt pausieren. Ein Umstand, der den Gästen einen enormen Vorteil in der Zone verschaffte, welchen sie auch weidlich ausnutzten und 52 ihrer 78 Zähler direkt am Korb erzielten. Da Nelson durch Adrian Lind und Robin Seeberger relativ gut abgedeckt war und dadurch lediglich 40 Prozent seiner Wurfversuche verwerten konnte, übernahmen Winterkorn sowie Lucier dessen Aufgabe und hielten die Gäste im Spiel. Die Taktik der Nördlinger war jedoch variabler. Sie erzielten ihre Treffer nicht nur innerhalb der Zone, sondern verstanden es immer wieder ihre an diesem Tag gut eingestellten Distanzschützen in ausgezeichnete Schusspositionen zu bringen. Diese verwandelten dabei mit einer enorm hohen Trefferquote von 50 Prozent 13 ihrer 26 Versuche von jenseits der Dreipunktelinie.

Adrian Lind, der mit 22 Punkten (darunter vier Dreier) und elf gefangen Abprallern zum effektivsten Spieler der Partie wurde, eröffnete die Begegnung mit einem Korbleger, der allerdings durch einen 6:0-Lauf der Gäste beantwortet wurde. Zwei Distanzwürfe, die der bestens aufgelegte Leon Friederici im gegnerischen Korb versenkte, ein Korbleger von Robin Seeberger und ein Dreier durch Terence Smith schraubte den Zwischenstand auf 13:8. Dann waren wieder die Gäste am Zug und holten die Führung zurück, die dann am Viertelsende von Fabian Brütting zum 19:19 ausgeglichen wurde.

Die zweiten zehn Minuten gerieten zum Spiegelbild des ersten Durchgangs. Die Giants eröffneten und die Dragons konterten, so dass nach drei Minuten an der Anzeigetafel ein Spielstand von 21:27 aufleuchtete. Was folgte, war eine erneute Serie von schön herausgespielten Dreiern der Nördlinger, die von Leon Friederici zum 39:38-Halbzeitstand beendet wurde.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Dragons den besseren Start, gingen in Führung und bauten diese bis zur 26. Minute auf 54:47 aus. Die Giants gaben auch angesichts dieses Rückstandes nicht auf, sondern antworteten nun ihrerseits mit einem durch Adrian Lind eröffneten 10:0-Lauf und waren vor dem Beginn des Schlussabschnittes mit 59:57 in Front.

In diesem sollte die Spannung noch einmal gesteigert werden, denn es gab bis zur 38. Minute noch einmal vier Führungswechsel, ehe Adrian Lind 10 Sekunden vor dem Spielende für seine Farben einnetzte und Jonas Zink per Freiwurf den Spielstand auf 78:76 stellte. Einer Auszeit der Gäste folgte 3 Sekunden vor Schluss deren Ausgleich zum 78:78. Nun ließ Daniel Nelson eine Auszeit folgen um die letzten taktischen Anweisungen vorzugeben. Der Ball wurde von Adrian Lind zum frisch eingewechselten Fabian Brütting gespielt der ihn unter ohrenbetäubendem Jubel von Mannschaft und Fans zum 80:78-Endstand im Rhöndorfer Korb versenkte.

Daran anschließend gab es in der Halle nur noch eines: Grenzenlose Freude.

Für Nördlingen waren dabei: Coleman 10 Punkte / 4 Rebounds / 6 Assists, Zink 2 P / 1 R / 2 A, Smith 12 P (2 Dreier) / 6 R / 4 A, Steinmeyer, Scherer, Friederici 21 P (5) / 4 R / 3 A, Knie, Raab, Seeberger 2 P / 3 R / 2 A, Brütting 11 P (2) / 6 R / 4 A, Lind 22 P (4) / 11 R / 5 A. (pm)

Über Donau-Ries-Aktuell

Donau-Ries-Aktuell berichtet aktuell über Nachrichten, Ereignisse, Menschen und Unternehmen aus dem gesamten Landkreis Donau-Ries. Die Themen reichen von Politik über Wirtschaft und Technik, Soziales, Sport und Kultur bis hin zu aktuellen Blaulicht- und Verkehrsmeldungen. Viele Meldungen werden mit unserer Facebook Seite verlinkt und erreichen damit aktuell über 16.000 Follower, Tendenz steigend.