• blaettle 14/15
    blaettle 14/15
  • blaettle 12/13
    blaettle 12/13
  • blaettle 10/11
    blaettle 10/11
Home / Region Donauwörth / Kinder-Kulturtage mit attraktivem Programm – Karten ab sofort erhältlich
Am 14. März präsentiert das Klick-Klack-Theater auf den Kinder-Kulturtagen ihre Version des tapferen Schneiderleins. (Bild: Das tapfere Schneiderlein © Klick-Klack-Theater)
Am 14. März präsentiert das Klick-Klack-Theater auf den Kinder-Kulturtagen ihre Version des tapferen Schneiderleins. (Bild: Das tapfere Schneiderlein © Klick-Klack-Theater)

Kinder-Kulturtage mit attraktivem Programm – Karten ab sofort erhältlich

Das Programmheftchen für die Kinder-Kulturtage ist ab sofort erhältlich. Auch in diesem Jahr hat das Kulturbüro der Stadt Donauwörth für die Jüngsten wieder ein attraktives, unterhaltsames, aber auch lehrreiches Programm zusammengestellt.

Donauwörth – Bei der Auftaktveranstaltung am 9. März spielt das Theater Knuth „Pumuckl zieht das große Los“ von Ellis Kaut. Pumuckl überredet den Meister Eder, bei einem Preisausschreiben mitzumachen, und tatsächlich gewinnt Eder die Schiffsreise. Dabei handelt es sich jedoch um eine Falle: Der große blaue Klabauter und seine Gehilfen wollen Pumuckl zurück ins Meer holen.

Das Klick-Klack-Theater gastiert mit seinen Marionetten am 14. März mit dem Stück „Das tapfere Schneiderlein“. „Sieben auf einen Streich“ sagt der Kasperl, als er die Fliegen zählt, die er gerade erschlagen hat. „Was bin ich doch für ein Kerl“ denkt er sich und zieht in die weite Welt. Mit seinem bestickten Gürtel, auf dem in großen Buchstaben „Sieben auf einen Streich“ steht. Nun will er nicht mehr länger Schneider sein, sondern die ganze Welt für sich entdecken.

Am 16. März kann man viel über „Die biblischen Könige Saul, David und Salomo“ erfahren. Mit Stabpuppen inszenieren Schüler der 6. Klassen des Gymnasiums Donauwörth und Maler aus der Stiftung Sankt Johannes in Schweinspoint Szenen aus dem Leben der biblischen Könige Saul, David und Salomo. Das Theater wird zeigen: König werden ist schwer, König sein voller Überraschungen und König bleiben eine Kunst.

Weiter geht es am 23. März mit dem Lesetheater Michael Hain. Er liest aus „Gespensterjäger auf eisiger Spur“ von Cornelia Funke. Gespenster? Gibt es nicht! Und schon gar nicht im eigenen Haus. Aber was machen wir, wenn uns plötzlich doch ein richtiges Gespenst gegenüber steht? Tom, noch keine 10 Jahre alt, bezwingt seine Angst und nimmt gemeinsam mit Frau Kümmelsaft den Kampf gegen ein schleimiges Gespenst auf, das im Keller sein Unwesen treibt.

Frei nach den Gebrüdern Grimm präsentiert das Theater Fritz und Freunde am 28. März das Märchenstück „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“. Der König will verhindern, dass seine Tochter, die Prinzessin, einen Müllerssohn heiratet. Aber sein Brief wird von einem Räuber abgefangen und gefälscht, so dass der Müllersohn nun doch die Königstochter heiratet. Der König fordert nun, dass er ihm die drei goldenen Haare vom Teufel bringt. Dies hat bis jetzt noch niemand geschafft!

Zum Abschluss der Kinder-Kulturtage können die Jüngsten am 21. Mai im Käthe-Kruse-Museum noch Wickelpüppchen aus Draht und Wolle basteln. Auch eine Kinderführung durch die Sonderausstellung „Mein Liebling Däumlinchen feiert 60. Geburtstag“ wird angeboten.

Das ausführliche Programm zu den Kinder-Kulturtagen liegt im Kulturbüro, in der Tourist-Information, in der Stadtbibliothek, in den städtischen Museen und in der Bürger-Information der Stadt Donauwörth zur Abholung bereit oder ist im Internet unter www.donauwoerth.de abrufbar.

Die Eintrittskarten können ab sofort bestellt und ab dem 21. Februar beim Kulturbüro der Stadt Donauwörth (Zimmer 103, 1. Stock), Rathausgasse 1, 86609 Donauwörth, Tel. 0906 789 – 160, -161 abgeholt werden. (pm)

Über Donau-Ries-Aktuell

Donau-Ries-Aktuell berichtet aktuell über Nachrichten, Ereignisse, Menschen und Unternehmen aus dem gesamten Landkreis Donau-Ries. Die Themen reichen von Politik über Wirtschaft und Technik, Soziales, Sport und Kultur bis hin zu aktuellen Blaulicht- und Verkehrsmeldungen. Viele Meldungen werden mit unserer Facebook Seite verlinkt und erreichen damit aktuell über 16.000 Follower, Tendenz steigend.