4. Dezember 2017, 10:49

Spende für den Kreuzweg in Hochaltingen

Übergabe des Schecks. Von links Marktbereichsdirektor Erich Meyer, Kirchenpfleger Sebastian Hotter und den Leiter der Sparkassengeschäftsstelle in Fremdingen, Carsten Schlump Bild: Sabrina Fackler
Sparkasse Donauwörth spendet 1.000 Euro für den Kreuzweg in Hochaltingen. 
Fremdingen - Der Kreuzweg auf dem Hochaltinger Friedhof zählt nach Auffassung von Experten zu den bedeutenden Kulturdenkmälern in Nordschwaben. Der aus dem 18. Jahrhundert stammende Kreuzweg mit seinen bildhaften Stationen ist jedoch durch Witterungseinflüsse in einem sehr schlechten Zustand. Die Kirchenverwaltung Hochaltingen und ihr Pfleger Sebastian Hotter mit seinem Team haben sich trotz begrenzter Eigenmittel entschlossen, den Kreuzweg wieder zugänglich und erlebbar zu machen. Um die Kosten für die umfangreiche Renovierung aufzubringen wurde dazu aufgerufen, das Vorhaben mit Spenden zu unterstützen. Die Sparkasse Donauwörth beteiligte sich ebenfalls mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro an den Arbeiten für das Kulturgut, die auch auf Vorschlag von Landrat Stefan Rößle zustande kam. (pm)