• blaettle 20-21
    blaettle 20-21
  • blaettle 18-19
    blaettle 18-19
  • blaettle 16-17
    blaettle 16-17
Home / Landkreis / Regionale Produkte rund um die Uhr
Regionale Produkte rund um die Uhr
Auch im Landkreis gibt es einige Lebensmittelautomaten. An diesen kann man sich rund um die Uhr mit Lebensmitteln versorgen. (Bild: Mara Kutzner)

Regionale Produkte rund um die Uhr

Immer öfter werden regionale Produkte im Lebensmittelautomaten angeboten. Nicht nur Eier, sondern auch Wurst und Fleisch, Milch oder andere Lebensmittel können am Automaten „gezogen“ werden.

Landkreis – Wer kennt es nicht? Spontan hat man am Sonntag Lust zu Grillen, doch man hat mal wieder nichts zuhause. Seit einigen Monaten gibt es dafür eine Lösung – sogenannte Lebensmittelautomaten. An verschiedenen Standorten im Landkreis können nun zum Beispiel Grillwürstchen, Steaks, Nudeln oder Eier aus dem Automaten geholt werden. In der Donauwörther Bahnhofstraße stehen momentan gleich zwei Exemplare solcher Automaten. Ganz neu ist der Verkaufsautomat der Hofmetzgerei Müller aus Schäfstall. Er ist mit regionalen Wurst- und Fleischwaren bestückt. Per Knopfdruck erhalten Kunden Grillfleisch, Bratwürste, Gelbwurst, Lyoner oder Wurstdosen. Tina Müller, die Frau von Fleischermeister Markus Müller sieht Vorteile: „Der Standort in der Stadt ist recht gut. Wir erreichen neue Kunden, die vielleicht für Wurst und Fleisch nicht extra raus nach Schäfstall fahren.“ Außerdem ist die Ware rund um die Uhr zugänglich. Das können die Müllers in ihrer Hofmetzgerei zwar nicht bieten, die Auswahl für die Kunden ist dort allerdings noch größer. Direkt neben dem Fleisch und Wurstautomaten steht ein weiterer Automat. Diesen betreibt die Familie Niedermeier aus Marbach. Verkauft werden dort frische Freilandeier.

„Die Automaten werden täglich, manchmal sogar mehrmals täglich frisch bestückt“, wirbt die Familie auf ihrer Homepage.

Mit im Automaten sind außerdem auch Rindergulasch, Bratensoße, fertige Bolognese und Rinderrouladen vom Xander Hof in Möttingen. Auf diesem Möttinger Hof gibt es ebenfalls zwei Automaten, der eine ist vollbepackt mit Käse, Grillfleisch, Fruchtaufstrichen, Honig, Wurstgläsern und Spätzle. An der Milchtankstelle direkt daneben können sich Kunden frische Landmilch „zapfen“. Solche Milchautomaten gibt es zum Beispiel auch in Harburg (Familie Schüle) und in Amberbach (Jägerhof). Frische Eier bekommt man rund um die Uhr aus dem Automaten in Genderkingen (Hofladen Landes), in Oberndorf (Bio-Hof Scharbert) oder in Reimlingen (Roland’s Bio Eier & Bioprodukte). Ein buntes Sortiment bieten beispielsweise die beiden Automaten der Stiftung Sankt Johannes in der Zirgesheimerstraße in Donauwörth und am Sandacker in Schweinspoint. Verkauft werden Bioprodukte vom stiftungsbetriebenen Johannes Hof wie Fleisch, Wurst und Eier sowie Nudeln, die in Gablingen mit den Eiern vom Johannes Hof hergestellt werden. „Die Automaten erfreuen sich großer Beliebtheit bei unseren Kunden“, sagt Sarah Herrmann von der Stiftung. Herrmann merkt aber an: „Freilich sind auch die Automaten nicht vor technischen Störungen gefeit, was vor allem an Stoßzeiten zu Unmut seitens der Kunden führen kann. Dieses Risiko bleibt bei einem technisch betriebenen Automaten immer. Unterm Strich kommen die beiden Automaten sehr gut bei den Kunden an.“

Über Mara Kutzner

Redakteurin für online und blättle. Regionalpolitischen Kontroversen und sozialkritischen Themen geht sie mit Nachdruck auf den Grund. Stellt gerne kritische Fragen. Geht im Landkreis fürs blättle auf die Suche nach tollen Lifestyle Produkten. Ist auch privat sozial engagiert.