• blaettle 13/14
    blaettle 13/14
  • blaettle 15/16
    blaettle 15/16
  • blaettle 11/12
    blaettle 11/12
Home / Das Beste aus dem blättle / Romantische Straße: Auf dem Radl von Donauwörth nach Marxheim
Von Donauwörth nach Marxheim auf dem Radweg Romantische Straße (Bild: DRA)

Romantische Straße: Auf dem Radl von Donauwörth nach Marxheim

Für unser blättle Jahresthema bin ich in 6 Etappen entlang der Romantischen Straße durch unseren Landkreis unterwegs. Im blättle Nummer 16 schildere ich, was sich auf Etappe 5 von Donauwörth nach Marxheim erlebt habe. Unterwegs war ich mit dem Radl.

Für Teil 5 meiner 6-Etappen Tour entlang der Romantischen Straße steige ich auf den Drahtesel. Radwandern ist gerade im Trend und der Radwanderweg Romantische Straße erfreut sich großer Beliebtheit. Nicht nur deutsche Touristen sind vom Main zu den Alpen (oder umgekehrt) mit dem Rad unterwegs, auch viele Ausländer haben die schöne Tour für sich entdeckt. Dabei kann die Strecke entweder komplett mit dem Rad gefahren werden oder Etappenweise. Dafür kann man sich entweder einem der vielen Angebote von Busreiseanbietern anschließen oder auch Gebrauch von den individuellen Radtouren und Etappen-Vorschlägen der Romantischen Straße GbR machen.

Vom Donauhafen zur Lechmündung
Am neuen Donauhafen in Donauwörth treffe ich mich mit meinem Vater, der mich mal wieder auf einer Etappe entlang der Romantischen Straße begleitet. Mit von der Partie ist diesmal auch meine Mutter, da wir so den Radweg mit unterschiedlicher Radelfitness und auch unterschiedlichen Rädern testen können. Meine Mutter ist nämlich eher die ‚ab-und-zu-im-Urlaub’ Radlerin und deswegen auch mit dem E-Bike unterwegs. Mein Vater fährt öfters mal eine Tour, gerne auch mal Tagestouren. Ich nehme oft das Fahrrad, bin aber eher auf der Kurzstrecke zu Hause, sprich: Von zu Hause zum Stall, zum Getränkemarkt, zum Einkaufen und zurück. Gleich über dem Donauhafen liegt an der Straße ein Parkplatz mit einer großen Infotafel für Radfahrer. Von dort aus folgen wir der Beschilderung „Romantische Straße“. Bis Marxheim sind es 14 Kilometer.

Zunächst müssen wir die Straße entlang, bis wir am Ortsausgang von Donauwörth auf den Radweg zwischen Straße und Donau wechseln können. An Feldern vorbei geht es erst einmal nach Zirgesheim. Der Weg ist flach und radelt sich gut. Ziemlich flott sind wir auch schon an Zirgesheim vorbei. Hier wechselt der Radweg auf die andere Straßenseite. Linker Hand locken schon bald zwei Biergärten zur Einkehr – allerdings sind wir früh am Tag unterwegs, so dass eine Zwischenrast für uns noch nicht in Frage kommt. Aber allen anderen Radlern raten wir auf jeden Fall zur Einkehr, denn wann hat man sich ein kühles Radler mehr verdient als auf einer Radtour.

Jetzt fahren wir unterhalb des kleinen Ortes Schäfstall entlang. Von dort aus beobachtete Napoleon am 7. Oktober 1805 die Bewegungen seiner Truppen. Der Radweg führt jetzt schon manchmal leicht hinauf und hinab und bald schon sind wir am Ortseingang von Altisheim angelangt. Hier zeigt sich, wer ein E-Bike hat. Meine Mutter, die bisher eher gemütlich hinter uns hergeradelt ist, schaltet jetzt den Motor zu und zieht zügig die Steigung hinauf an uns vorbei. Ab Altisheim geht der Radweg bis Marxheim jetzt immer wieder am Rand der Fränkischen Alb auf und ab. Von Altisheim führt der Weg kurz und steil zu Schloss und Ort Leitheim hinauf. Oben angekommen gönnen wir uns eine verdiente Pause auf der Schlossterrasse. Von dort genießen wir den sensationellen Ausblick über die Donauebene bis ins Alpenvorland. An ganz wenigen Tagen, wenn wirklich gutes Wetter und klare Weitsicht herrscht, kann man von dort aus sogar die Alpen sehen. Auch fitte Radler, die nach dem Berg keine Verschnaufpause brauchen, sollten sich den Ausblick nicht entgehen lassen.

Nachdem wir uns auch rund ums Schloss etwas umgesehen haben, rollen wir bergab nach Graisbach. Auch hier steht am Ortseingang eine große Radler-Infokarte. Wer Zeit hat und den steilen Anstieg nicht scheut, schaut sich die Burgruine an. Bänke unter großen Kastanienbäumen laden zum Verweilen ein, die Ruine selbst kann allerdings nur von Mai bis September besichtigt werden. Von Graisbach aus radeln wir bergauf weiter nach Lechsend. Der Ort liegt oberhalb der Lechmündung in die Donau. Der Ausblick am Ortsausgang von Lechsend geht hinüber nach Rain am Lech. Nach Marxheim hinunter geht es nur noch bergab und wir rollen durch den Ort und dann rechts weg in Richtung Donau. Am Sportgelände endet unsere Radtour.

Radwandern entlang der Romantischen Straße
So eine Radtour ist neben dem Wandern wohl die intensivste Art, die Romantische Straße zu entdecken. Mit dem Auto oder dem Bus hält man meist nur bei den Sehenswürdigkeiten an oder macht Stopp in den Städten entlang der Route. Mit dem Rad erschließt sich die sich die Landschaft noch einmal ganz anders, da man jeden Kilometer am eigenen Leib erlebt. Wer die ganze Route fährt, kann auf den rund 500 Kilometern vom Main bis zu den Alpen eine faszinierende und sich stetig wandelnde Landschaft erleben. Der Radweg führt größtenteils auf speziellen Radwegen und auf wenig befahrenen Straßen. Wer mit dem E-Bike unterwegs ist, findet unterwegs in fast allen Städten Ladestationen.

Über Verena Gerber-Hügele

Chefredakteurin. Hat die Oberaufsicht übers blättle. Macht am liebsten Reportagen, Reiseberichte und Interviews. Auch verantwortlich für Art Direction und Freihandzeichnungen im blättle. Naturverbunden, hält sich zu Hause einen halben Bauernhof.
Donau-Ries-Aktuell