• blaettle 13/14
    blaettle 13/14
  • blaettle 15/16
    blaettle 15/16
  • blaettle 11/12
    blaettle 11/12
Home / Region Donauwörth / Schloss Donaumünster: Vermutlich Sachbeschädigung durch Luftgewehr
Fahren ohne Fahrerlaubnis
Symbolbild: Polizei Bayern

Schloss Donaumünster: Vermutlich Sachbeschädigung durch Luftgewehr

Donaumünster – Im Zeitraum von Anfang Juni bis Sonntag, 18.06.2017, wurden insgesamt zwei Fensterscheiben beim Schloss in Donaumünster offensichtlich mit einer Luftdruckwaffe durchschossen; die letzte Tat war am 18.06.2017. Nachdem es sich bei den Scheiben um Originalscheiben, mundgeblasen in Einfachverglasung handelt, müssen diese wieder entsprechend kostenintensiv ersetzt werden. Der geschädigte Eigentümer schätzt den Schaden auf ca. 2000 €. Im Rahmen der polizeilichen Anzeigenaufnahme zum ersten Fall wurde bekannt, dass in unmittelbarer Nachbarschaft, bei einem Einfamilienhaus in der Kirchstraße in der Zeit zwischen Samstag, 17.06. und Sonntag, 18.06.2017, 08.00 Uhr, ein Terrassentisch ebenfalls zweimal beschossen wurde. Bei der Abklärung stellte sich heraus, dass zwar der Tisch unversehrt blieb jedoch an der Tischdecke zwei Einschlusslöcher erkennbar waren. Der Schaden wurde hier lediglich mit 10 € angegeben. Aufgrund der Gesamtumstände geht die Polizei davon aus, dass zwischen den beiden Taten ein Zusammenhang besteht. Weiterhin deuten die Beschädigungen auf eine Schusswaffe mit geringer Bewegungsenergie, eventuell ein Luftdruckgewehr, hin. Die Polizei bittet Zeugen sich mit der Inspektion in Donauwörth, Tel. 0906/70667-11, in Verbindung zu setzen.(pm)

Über Diana Hahn

Redakteurin für online und blättle. Ob Wirtschaft, neue Technologien oder Historisches aus dem Landkreis – sie fühlt sich in allen Themen zu Hause und mittlerweile auch in unserem Landkreis, als „Zugreiste“ aus dem Raum Dillingen. Hinterfragt gründlich und bringt Dinge auf den Punkt.