• blattle 19/20
    blattle 19/20
  • blaettle 17/18
    blaettle 17/18
Home / Region Donauwörth / „Söder persönlich“ im Cinedrom
In einer Talkrunde, moderiert von Ralf Exel, gab am vergangenen Montagabend der designierte Ministerpräsident Markus Söder Einblicke in seine politische und private Laufbahn (Bild: Jenny Wagner).

„Söder persönlich“ im Cinedrom

„Söder persönlich“ – unter diesem Slogan politisierte der designierte Ministerpräsident in einer etwas anderen Art von Wahlveranstaltung am vergangenen Montagabend im Cinedrom in Donauwörth. 

Donauwörth – Der Kinosaal im Donauwörther Cinedrom platzte am vergangenen Montagabend aus allen Nähten, als der designierte Ministerpräsident kurz nach 18:00 Uhr den Raum betrat. Umringt von zahlreichen Journalisten, nahm Markus Söder vor perfekt inszenierter CSU-Kulisse Platz. Im Publikum zu finden, waren vor allem bekannte CSU-Vertreter der Region, doch auch zahlreiche Politikinteressierte waren ins Cinedrom gekommen, um den Ministerpräsidenten in spe hautnah zu erleben. Söder, der sich selbst als einen „alten Kinofan“ bezeichnete und seine Vorliebe für Star Wars an diesem Abend preis gab, pflegt schon seit vielen Jahren eine Freundschaft mit Donauwörths Oberbürgermeister Armin Neudert. Beide haben sich, so Söder, schon vor über 30 Jahren im JU Landesvorstand kennengelernt.

Vor perfekt inszenierter Kulisse: Markus Söder (Bild: Jenny Wagner).

Topdestination Donau-Ries 

Und so vermittelt Söder sympathisch, dass er gerne nach Donauwörth gekommen ist, um über seine politische Laufbahn und sein Privatleben zu erzählen. Laut Söder sei der Landkreis Donau-Ries nämlich „eine der erfolgreichsten Regionen in ganz Bayern und eine der Topdestinationen“ in ganz Europa. Seine politische Karriere startete Markus Söder übrigens in einem JU-Landesverband, als er „etwas überraschend damals als Beisitzer gewählt wurde“. Entspannt erzählte Markus Söder dann im Verlauf seines 90-minütigen Monologs, den Journalist Ralf Exel moderierte, unter anderem welche Rolle Religion & Glaube in seinem Leben spiele, welche Hobbies er in seiner Freizeit ausübe und wie für ihn die passende Verbindung zwischen Moderne & Tradition aussehe. Als wichtigste Zukunftsaufgaben der Politik sehe Markus Söder die Digitalisierung, den Wohnungsbau, Pflege, Verkehr und Sicherheit an.

Gelassen zeigte sich Söder hingegen sowohl von einem Infostand der Afd in der Hindenburgerstraße, als auch von einigen Aktivisten, die mit Bannern vor dem Haupteingang des Cinedroms gegen die Errichtung von Flutpoldern in unserer Region demonstrierten. Wie schon angekündigt, verriet Markus Söder übrigens auch, was seine Hunde Bella & Fanny mit seinen Faschingskostümen zu tun haben: „Ob ein Kostüm schlecht oder gut ist, entscheiden meine Hunde“. „Wenn sie bellen“, so Söder, „sei das Faschingskostüm gelungen.“

Schon am 26. Februar startete die neue Veranstaltungsreihe „Markus Söder persönlich“ in Bad Tölz. In einer Talkrunde, moderiert von Ralf Exel, gibt Söder in acht verschiedenen Stationen in Bayern, Einblicke in sein politisches und privates Leben.

 

Über Jenny Wagner

Volontärin. Recherchiert und schreibt für online und im blättle. Immer unterwegs, ob bei einer politischen Diskussion, einem Unfall oder im Eins-zu-eins Gespräch mit ihren Interviewpartnern. Zimmerpflanzenbeauftragte im Redaktionsbüro. Steht in ihrer Freizeit auf dem Tennisplatz.