4. Juli 2017, 10:16

Ministrantenfußballturnier im Dekanat Weißenburg-Wemding

Mini´s aus dem Dekanat Weißenburg-Wemding
kicken bei 28° Grad um den Wanderpokal.
Bild: BDKJ Weißenburg-Wemding
Vor kurzem hat der Bund der Deutschen katholischen Jugend Weißenburg-Wemding (BDKJ) sein diesjähriges Ministrantenfußballturnier im Dekanat Weißenburg-Wemding für seine aktiven Ministrantinnen und Ministranten des Dekanats ausgetragen.
Wemding/Weißenburg - Im Turnus von zwei Jahren sind alle fußballbegeisterten Messdiener aus dem Dekanat zum gemeinsamen Turnier eingeladen. In diesem Jahr fand das Turnier auf dem Gelände des DKJ Fiegenstall statt.
Rund 100 aktive Ministrantinnen und Ministranten fanden sich in 10 Mannschaften auf dem Rasen ein. Vor Turnieranpfiff fand zum Einstieg in den Fußballtag ein kurzer Lobpreis mit Gebet und Liedern statt. Dekanatsjugendseelsorger Martin Seefried begleitete an der Gitarre die Minis beim Einstimmen in den Wortgottesdienst und erteilte den Spielern seinen Segen für den Turniertag. Nach einer kurzen Regelkunde durch den Dekanatsjugendseelsorger folgte bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein der Anpfiff zum diesjährigen Turnier. Eigentlich sind die Messdiener im Sommer das Ministrieren im kühlen Gotteshaus gewohnt, doch bei 28 ° Grad galt es das fußballerische Können und den Teamgeist auf dem Rasen zu beweisen. Bei spannenden Vorrundenspielen der einzelnen Gruppen A und B zeichnete sich gegen Mittag ab, welche Mannschaft in der Endrunde das Halbfinale und die weiteren Platzierungsspiele austragen wird. Nach fairen und unfallfrei verlaufenen Spielen zogen die Mannschaften Reuth am Wald und Stopfenheim in das Endspiel. Beide Teams zeigten trotz der Mittagshitze nochmals vollen Elan und Mannschaftsgeist. Letztendlich gelang es der Pfarrei Reuth am am Wald sich gegen die Minis aus Stopfenheim durchzusetzen und landeten am Ende auf dem Siegertreppchen mit dem Wanderpokal.
Für den reibungslosen Turnierbetrieb bedankten sich die BDKJ-Vorstandschaft und Dekanatsjugendseelsorger bei allen Mitorganisatoren und Verantwortlichen, den Betreuern der Mannschaften sowie den Schiedsrichtern und allen Zuschauern. (pm)