• blaettle 13/14
    blaettle 13/14
  • blaettle 15/16
    blaettle 15/16
  • blaettle 11/12
    blaettle 11/12
Home / Region Nördlingen / Weiteres Projekt der „Amici dell’arte – Freunde der Kunst“ ist realisiert
Von links nach rechts: Andrea Kugler, Susanne Schaffer, Karl Schaffer, Franz-Josef Wolf, Mario Borelli vor dem Familienaltar von Friedrich Herlin im Stadtmuseum (Bild: Szilvia Izsó)

Weiteres Projekt der „Amici dell’arte – Freunde der Kunst“ ist realisiert

Das neugotische Gesprenge um das Altarbild von Friedrich Herlin erstrahlt im Stadtmuseum

Nördlingen – Die „Amici dell’arte – Freunde der Kunst“ sind eine Gruppe Gleichgesinnter, die sich der Kunst und des kulinarischen Genusses verschrieben haben. Die Werte der Gruppe decken sich zu einem guten Teil mit dem Cittaslow-Gedanken (Nachhaltigkeit, Gastfreundschaft, Kultur und Traditionen, Regionaltypische Produkte, Regionale Märkte). Hieraus entstand die Idee, Cittaslow in Nördlingen weiter mit Leben zu füllen und gleichzeitig die Nördlinger Kunst und Kultur zu unterstützen. Die Amici dell‘arte verkaufen auf dem Wochen- und Weihnachtsmarkt selber gemachte Marmelade, Plätzchen und Pralinen sowie ganze Walnusskerne. Auch sind sie immer wieder mit anderen Aktionen in der Stadt vertreten – so pflanzten sie im letzten Herbst zusammen mit Helfern der Lebenshilfe 10.000 Krokuszwiebeln auf dem Hafenmarkt. Die Reinerlöse, die die Ehrenamtlichen erwirtschaften, kommen komplett dem öffentlichen kulturellen Bereich Nördlingens zu Gute.

Als die Amici dell’arte sich vor zwei Jahren zusammenschlossen, wurde als erstes Projekt die Restaurierung des neugotischen Gesprenges des Altarbildes von Friedrich Herlin im Stadtmuseum in Angriff genommen. Der Betrag für die Restaurierung wurde, dank der großen Unterstützung der Bevölkerung, die fleißig die Produkte der Amici dell’arte kauften, recht schnell erreicht. Nun erstrahlt der vom wallersteiner Restaurator Franz-Josef Wolf restaurierte geschnitzte Zieraufsatz in neuem Glanz am Familienaltar des Malers Friedrich Herlin. Andrea Kugler, die Leiterin des Stadtmuseums und Oberbürgermeister Hermann Faul zeigten sich erfreut und dankbar über dieses Engagement, denn für solche Dinge seien die nötigen Gelder sehr begrenzt.

Und die amici dell’arte? Die sind mächtig stolz auf ihr Projekt, das einen Glanzpunkt in der überaus gelungenen Neugestaltung des Stadtmuseums darstellt. Das spornt an für weitere Aktionen. Neugierig geworden, wie das Gesprenge aussieht? Dann schauen Sie ins Stadtmuseum – es lohnt sich! (pm)

Über Donau-Ries-Aktuell

Donau-Ries-Aktuell berichtet aktuell über Nachrichten, Ereignisse, Menschen und Unternehmen aus dem gesamten Landkreis Donau-Ries. Die Themen reichen von Politik über Wirtschaft und Technik, Soziales, Sport und Kultur bis hin zu aktuellen Blaulicht- und Verkehrsmeldungen. Viele Meldungen werden mit unserer Facebook Seite verlinkt und erreichen damit aktuell über 18.000 Follower, Tendenz steigend.
Donau-Ries-Aktuell