4. September 2017, 22:42

Ein Bundesminister besucht die DONAURIES-Ausstellung

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt, hier bei einer Podiumsdiskussion anlässlich der Münchner Sicherheitskonferenz besucht am Donnerstag die DONAURIES-Ausstellung.
Bild: Lukas Barth/MSC
Am morgigen Mittwoch ist es soweit. Die 17. DONAURIES-Ausstellung öffnet ihre Pforten. Für Donnerstag hat sich derweil ein hochrangiger Besucher angekündigt. Auf Initiative von Ulrich Lange kommt Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt auf die Verbraucherausstellung und wird auf der Messe einen Rundgang machen.
Donauwörth - Mit dem Bundeslandwirtschafsminister kommt einer der hochrangigsten deutschen Politiker nach Nordschwaben. Der gebürtige Mittelfranke wuchs nur rund 70 Kilometer nördlich des Landkreises Donau-Ries auf und hat 2014 den Sprung auf den Posten des Bundesministers geschafft. Er steht dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vor, dass sich aber auch um die Ressorts Ländlicher Raum, Tiergesundheit, Forstwirtschaft und weitere Themenfelder kümmert.
Bei seinem Besuch am Donnerstag steht zuerst ein Rundgang über die Ausstellung an. Dabei besucht er die unter anderem  Stände des Bayerischen Bauernverbands, des Geoparks Ries, die Molkerei Zott und den Jagdverband Donau-Ries. Zudem steht ein Rundgang durch die Halle D an, wo er auch den Stand von Donau-Ries-Aktuell besuchen wird.
Im Anschluss wird er noch den Stand der CSU besuchen und hier für Presseanfragen zur Verfügung stehen.

Info

Die 17. DONAURIES-Ausstellung findet vom 6.-10. September 2017 im Donauwörther Stauferpark statt. Geöffnet ist die Ausstellung täglich von 10-18 Uhr.