13. August 2018, 10:02

Abel+Ruf Kennenlerntage in Donauwörth und Nördlingen

. Bild: Abel+Ruf
Auch in diesem Jahr hat die Abel+Ruf GmbH Ihre neuen Auszubildenden für das kommende Lehrjahr zusammen mit Ihren Eltern eingeladen, um die Betriebe und die zuständigen Ausbilder kennen zu lernen. Elf Auszubildende im Bereich Mechatronik PKW und Nutzfahrzeuge, drei Auszubildende im kaufmännischen Bereich, sowie eine Studentin für den Studiengang Bachelor of Arts - BWL Handel (Duales Studium) informierten sich gemeinsam mit Ihren Eltern über die künftigen Ausbildungsinhalte und Ausbildungsbetriebe.
Donauwörth/Nördlingen - Begrüßt wurden die Berufseinsteiger und deren Familien durch die Geschäftsführer Hannes Ruf in Nördlingen und Joachim Fellner in Donauwörth, sowie von Herrn Matthias Christ, dem kaufmännischen Leiter. Im Anschluss an die Begrüßung folgte eine Präsentation über die Abel+Ruf GmbH und eine Vorstellungsrunde der zukünftig verantwortlichen Ausbilder (Markus Jäger, Jörn Brenner und Dagmar Steinbach), um sich besser kennen zu lernen. Nun gab es die Gelegenheit, zahlreiche offene Frage und Anliegen der jungen Berufsstarter aber auch deren Eltern zu beantworten.
„Auch die Nervosität vor dem ersten Arbeitstag konnten wir unseren zukünftigen Kollegen etwas nehmen.“, so Matthias Christ, kaufmännischer Leiter Abel+Ruf. Nach dem theoretischen Teil der Kennenlerntage hatten alle die Möglichkeit, sich noch auszutauschen und ins Gespräch zu kommen bis es dann zum praktischen Teil des Tages überging. Gefolgt von Betriebsführungen durch die einzelnen Fachabteilungen hatten nun einige schon die Möglichkeit selbst Hand an zu legen, z.B. beim smart – Räderwechsel. (pm)