28. April 2017, 12:56

5 Minuten für den ersten Eindruck

Beteiligte Firmen: Airbus Donauwörth, AOK Donauwörth, Bosch Siemens Hausgeräte Dillingen, E.M. Group Wertingen, Gartner Extrusion Gundelfingen, Grenzebach Hamlar, Hama Monheim, Stiftung St. Johannes Schweinspoint, Wagner Stärkere Stoffe, Wertingen, Wehrdienstverwaltung Donauwörth und Agentur für Arbeit Donauwörth Bild: Inge Großkopf
Im Sitzungssaal der Arbeitsagentur Donauwörth fand zum achten Mal das Speed-Dating für ein duales Studium statt. Elf Firmen und 60 Bewerber nahmen teil.
Donauwörth - Das Prinzip beim Speed-Dating ist simpel: Mindestens zwei Menschen sitzen sich gegenüber und finden in einem rund fünfminütigen Gespräch heraus, ob die Chemie zwischen ihnen stimmt. Im Sitzungssaal der Agentur für Arbeit Donauwörth wurde am 20.04.2017 nach genau diesem Schema verfahren – mit einem Unterschied: Anstelle des möglichen Traumpartners saß der jungen Bewerberin bzw. Bewerber ihr potenzieller zukünftiger Arbeitgeber gegenüber.
Bei den meisten Bewerbern steht im nächsten Jahr die Hochschulreife an. Höchste Zeit also, sich Gedanken für eine der wichtigsten Entscheidungen des Lebens zu machen. Sich für ein duales Studium zu entscheiden bringt viele Vorteile. Wie zum Beispiel Simone Heidenreich, Leiterin Team Ausbildung/Studium der Fírma Hama, Monheim berichtet: „ Das duale Studium ist mehr als eine Ausbildung. Großen Wert legen wir auf die Förderung der „Soft Skills“ und der Persönlichkeitskompetenz. Die praxisnahen Projektarbeiten in unseren unterschiedlichen  Unternehmensbereichen machen unsere Studierende zu exzellent ausgebildeten Experten“. Die Firma Hama nimmt seit Jahren an der Speed-Dating-Veranstaltung teil. „Die Erfahrung zeigt aber, dass insbesondere die Gymnasiasten immer weniger über konkrete Berufsinformationen verfügen. Deshalb sind solche Veranstaltungen sehr wichtig, “ so Heidenreich.
Seit Anfang an ist die Firma Airbus, Donauwörth mit dabei. Die Zeit, dass wir automatisch Nachwuchskräfte bekommen, sind vorbei, “ erklärt Joachim Herfert, Ausbildungsleiter von Airbus. „Die Jugendlichen sind wählerischer geworden. Unser besonderer Joker ist,  dass wir nach dem erfolgreichen Abschluss eine unbefristete Übernahmegarantie versprechen. Um gute Nachwuchskräfte zu finden bieten wir Praktikas an, halten Kontakt zu Schulen und beteiligen uns an verschiedenen Veranstaltungen. Vor allem würden wir uns wünschen, wenn noch mehr Mädchen bzw. Frauen sich für ein duales Studium bei uns bewerben!“
Bisher haben über 450 Jugendliche in den letzten 8 Jahren an der Dating-Aktion teilgenommen. Laut dem operativen Geschäftsführer  der Agentur Werner Möritz, hat sich die Veranstaltung bewährt und wird auch im nächsten Jahr wieder am Donnerstag der zweiten Osterferienwoche stattfinden. (pm)