19. Januar 2018, 08:19

Freie Plätze bei der VHS Donauwörth

Bild: Volkshochschule Donauwörth
Die Volkshochschule Donauwörth meldet noch freie Plätze bei folgenden Kursen: 
Geld vom Staat für Weiterbildung bis zu 500 € möglich
An junge Leute und Arbeitnehmer/innen mit geringen Einkommen wendet sich ein Angebot des Staates, das bei der Volkshochschule in Anspruch genommen werden kann. Für Lehrgänge und Kurse, die dem beruflichen Fortkommen dienen und über die Arbeitsplatzqualifikation hinausgehen, können 50 % der Kosten geltend gemacht werden, die Obergrenze sind 500 € Zuschuss. Die Volkshochschule Donauwörth bietet eine Reihe von beruflichen Weiterbildungskursen im kaufmännischen, technischen und sprachlichen Bereich an, die mit diesem Gutschein kostengünstig besucht werden können. Eine Übersicht zeigt das Vhs-Programm. Um den Gutschein zu erhalten, sind einige Kriterien zu erfüllen, die bei einem persönlichen Gespräch geklärt werden. Terminvereinbarung und nähere Information bei der Vhs Donauwörth. Wichtig: Der Prämiengutschein ist 6 Monate gültig und wird für berufsfördernde Lehrgänge auch bei anderen Bildungsträgern (IHK, Kolping, Handwerkskammer usw.) angenommen.
Vhs – Termine
Vhs am 22. Februar: Informationsabend zum Thema Energiewende
Die Vhs bietet mit Energieberater Klaus Röthele den Informationsabend an. Am Donnerstag, 22. Februar, von 19 bis 20.30 Uhr, werden einführend die für das Gelingen der Energiewende erforderlichen Rahmenbedingungen erkäutert: Welche Potentiale sind bei erneuerbaren Energien und bei der Einsparung vorhanden? Welche Faktoren beeinflussen die derzeitigen Energiepreisentwicklungen? Wie wichtig sind Netzausbau, Stromspeicherung, Lastmanagement und angepasste Gesetzgebung? In einer offenen Fragerunde vesucht der Referent anschließend Fragen aus dem Publikum rund um das Thema Energiewende zu beantworten bzw. zu diskutieren. Der Vortrag im VHS-Gebäude, Spindeltal 5, kann kostenfrei und ohne Voranmeldung besucht werden.
Gesundheitsstammtisch am 25. Januar: Sensomotorische Therapie nach Dr. Pohl®
Die Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl® ist eine körpertherapeutische Methode zur Behandlung chronischer und unerklärlicher Beschwerden, bei denen sich organmedizinisch oft kein Befund erheben lässt. Dazu zählen zum Beispiel Kopfschmerzen, Atembe-schwerden, Pelzigkeit, Schwindel und Brennen. Am Donnerstagabend, 25. Januar, referiert Carola Wild, Praxis für Köpertherapie und Naturheilkunde, zu diesem Thema von 19 bis 20.30 Uhr, im Cafe Hummel, Bahnhofstr. 22. Der Abend wird von Doris Marchadier, Fachbereichsleitung VHS-Gesundheitsforum, moderiert. Die Teilnahme ist – gegen Unkostenbeitrag und ohne Voranmeldung – möglich.
Vhs-Gesundheitsstammtisch: Heilfasten am 1. Februar
Im Vortrag des Vhs-Gesundheitsstammtischs zum Thema Heilfasten wird Ihnen ein Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden vorgestellt. „Heilfasten aktiviert, wirkt wohltuend, gibt Impulse und unterstützt die Selbstheilungskräfte“, erklärt Heilpraktikerin Ulrike Kuhnla. Am Donnerstagabend, 1. Februar, von 19 bis 20.30 Uhr, erfahren Sie die Grundregeln des Heilfastens und erhalten unterstützende Informationen. Die Teilnahme am Vortrag im Café Hummel, Bahnhofstr. 22, ist ohne Voranmeldung, gegen Unkostenbeitrag möglich.
Vhs – Film Vhs-Film am 24. Januar: Cafe Society
Die Vhs zeigt den Streifen des New Yorker Urgesteins Woody Allen in Kooperation mit dem Cinedrom Donauwörth am Mittwochabend, 24. Januar, um 17.30 und 20 Uhr, bei freier Platzwahl und vergünstigtem Eintritt. Inhalt: Ende der 1930er fühlt sich Bobby Dorfman, der jüngste Sohn eines jüdischen Juweliers, zur Glitzerwelt Hollywoods hingezogen. Er wendet sich an seinen Onkel Phil. Dieser ist ein bedeutender Filmagent in der Traumfabrik und vermittelt ihm nötige Kontakte und seine Sekretärin als Stadtführerin. Bobby verliebt sich Hals über Kopf in sie. Doch diese und das Showbusiness enttäuschen ihn und so steigt er in das Geschäft seines Bruders Ben ein, dessen Nachtclub er zu einem wichtigen Treffpunkt in der New Yorker Szene macht.
Vhs – Kursangebote
Goethe Sprachenzertifikat Deutsch C1 ab 6. Februar bei der Vhs
Den Sprachenzertifikatskurs Deutsch C1 mit weltweit anerkannter Goethe-Prüfung bietet die Vhs an. Dieser richtet sich an Lerner mit soliden Grundkenntnissen auf der Niveaustufe B2, die sich im Alltag be-reits sehr gut verständigen können. Lehrerin und Dolmetscherin Olga Geppert unterrichtet an 45 Dienstag- und Donnerstagabenden, ab 6. Februar, von 18 bis 20.15 Uhr, und führt die Teilnehmer auf das Niveau C1 hin. Das Lehrbuch wird am ersten Abend vorgestellt. Bei gegebenen Voraussetzungen kann der Lehrgang (Kurs-Nr. 3109) mittels Bildungsprämie zu 50% teilfinanziert werden.
Vhs: Prüfungsvorbereitung auf das Mathematikabitur an Gymnasien 2018
Die Vorbereitungskurse auf das Abitur in Mathematik bietet die Vhs an. Wolfgang Schneid vertieft die Inhalte anhand ausgewählter Ausgaben und stärkt so Sicherheit und Selbstvertrauen. Der Lehrer bittet darum, Taschenrechner und Schreibzeug an den zehn Donnerstagnachmittagen, ab 1. Februar, von 16.15 bis 17.45 Uhr (Nr. 2160), mitzubringen. Alternativ können Interessenten am Kurs von 18 bis 19.30 Uhr, ebenfalls an zehn Donnerstagen, ab 1. Februar (Nr. 2161), teilnehmen.
Abiturvorbereitung: Englisch für FOS/BOS ab 10. Februar bei der Vhs
Den 24stündigen Intensivkurs speziell für Schüler der FOS und BOS bietet die Volkshochschule an. An zwölf Samstagvormittagen, ab 10. Februar, führt English Teacher Katrin Miller durch den Lehrgang (Kurs-Nr. 2148). Von 8.30 bis 10 Uhr geht es um prüfungsorientierte Textbearbeitung, Verfassen von Briefen und Stellungnahmen (comments) sowie die Vertiefung von Vokabeln und Strukturen. Weitere Schwerpunkte des Kurses umfassen die Analyse von Graphiken und Cartoons sowie die Förderung der Ausdrucksfähigkeit in Diskussionen.
Vhs ab 5. Februar: Vorbereitung auf die Nachholung "Quali" und "Quabi"
Ohne qualifizierenden Hauptschulabschluss sind berufliche und schulische Aufstiegschancen nicht gegeben und Ausbildungsstellen oft schwer zu bekommen. Dieser Kurs richtet sich an ehemalige Hauptschüler und Abbrecher an weiterführenden Schulen. Lehrgangsbeginn mit einer Infoveranstaltung ist Montag, der 5. Februar, von 18.30 bis 20 Uhr, die Fortführung erfolgt entsprechend der Fächerauswahl (ein- bis zweimal wöchentlich), jeweils von 18.30 bis 20.45 Uhr. Die Prüfung findet im Rahmen der "Quali"-Prüfung der Ludwig-Auer-Mittelschule im Juni/Juli 2018 statt. An 28 Montag- und Mittwochabenden, ab 15. Februar, unterrichten Heike Ritzka, Rektorin, und weitere Lehrer der 9. Mittelschulklassen (Kurs-Nr. 2110). Bei gegebenen Voraussetzungen ist eine Teilfinanzierung (50%) mittels Bildungsprämie möglich.
Vhs-Kurs: Steuerungstechnik - Pneumatik – Elektropneumatik ab 5. Februar
Den 56stündigen berufsfördernden Zertifikatslehrgang (inkl. Prüfung) bietet die Vhs an. Zielgruppe des Kurses (Nr. 2370) sind Fachkräfte, die berufliche Kenntnisse der pneumatischen sowie elektropneumatischen Steuerungstechnik erwerben oder erweitern wollen (Software: GRAFCET, Fluid sim). Die Oberstudienräte Gerhard Götz und Konrad Fieger führen durch den Lehrgang an 14 Montag- und Donnerstagabenden, jeweils von 18 bis 21 Uhr (und nach Vereinbarung). Start der Schulung ist Montag, 5. Februar. Bei gegebenen Voraussetzungen kann der Kurs mittels der Bildungsprämie zu 50% teilfinanziert werden.
Neu bei der Vhs: Wirtschaftsspanisch für Anfänger ab 16. Februar
Um die Kontaktaufnahme in Spanischsprachigen Ländern zu ermöglichen, ist es wichtig, im Kontext zu Kultur und Lebensweise, die richtigen Formulierungen und das passende Vokabular parat zu haben. Der Fokus unserer Sprachmodule liegt dabei auf der praktischen Anwendung der Sprache und explizit auf einem fundierten und strukturierten Unterricht mit erfahrenen Dozenten aus Lateinamerika. Ab Freitag, 16. Februar, startet Muttersprachlerin Sandra Carvajal den Lehrgang „Wirtschaftsspanisch für Anfänger A1 bis A2“ (Kurs-Nr. 3502). An 28 Kurstagen, jeweils freitags, von 17 bis 20.15 Uhr, und samstags, von 14 bis 17.15 Uhr, werden die Grundlagen der spanischen Sprache und ihre Bedeutung im Handelsgeschehen erarbeitet. Der Lehrgang richtet sich auch an Schüler, die ggf. ein Wirtschaftsstudium aufnehmen möchten. Weitere Inhalte siehe www.vhs-don.de Optional: Prüfung mit Zertifikat.
Neu bei der Vhs: Portugiesisch für Anfänger ab 5. Februar
Sie haben wenig bis gar keine Vorkenntnisse und wollen einen ersten Einstieg in die portugiesische Sprache erhalten? Dann sind Sie bei diesem Vhs-Kurs (Kurs-Nr. 3604) bei Zuleika Vargas-Rodriguez in guten Händen. Die Muttersprachlerin führt durch den Kurs an 13 Montagabenden, ab 5. Februar, von 18 bis 19.30 Uhr. Die Grundfertigkeiten Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen werden gleichermaßen aus-gebildet und Sie lernen Wortschatz und Grammatik für das Sprechen in alltäglichen oder urlaubsrelevanten Situationen.
Vhs: Meditation - Zeit der Stille ab 6. Februar
Viele Menschen stehen unter enormen täglichen Druck und geraten allein bei der Vorstellung nach innen zu gehen, sich zu sammeln, zu konzentrieren und sich zu fokussieren in Unruhe, weil sie die ersehnte Stille nicht unmittelbar herstellen können. Meditation ist ein zielloser Weg, der Körper und Geist in Harmonie untereinander und mit der Umwelt bringt und zu einem achtsameren, liebevolleren, akzeptierenden und damit meditativem Sein führt. Meditationstrainerin Sonja Hofmann leitet Sie an zehn Dienstagabenden, ab 6. Februar, von 18.30 bis 20 Uhr, bei den Meditationen im Vhs-Kurs (Kurs-Nr. 4162) an. Bitte mitbringen: Matte, warme Decke, kleines Kissen, Socken, lockere warme Kleidung. Für Wasser/Obst ist gesorgt.
Blitzlichtfotografie von A-Z – ab 2. Februar bei der Vhs
Die richtige Belichtung und Gestaltung mit Blitzlicht (für dig. Spiegelreflex- oder Systemkamera) ist Thema des zweitägigen Seminars der Volkshochschule. Roland Pamler zeigt den sinnvollen Einsatz in The-orie und Praxis. Am Freitag, 2. Februar, von 18 bis 21 Uhr, und Samstag, 3. Februar, von 9 bis 18 Uhr, widmet sich der Fotodesigner u.a. ausführlich folgenden Themen: Gestaltung mit Blitz, Aufhellblitzen, Blitzen mit mehreren Blitzgeräten; Lichtrichtungen und die Wirkung, Fehlervermeidung, Blitzaufnahmen bei Portrait- und Sachaufnahmen, Blitzen bei besonderen Aufnahmebedingungen. Bitte zum Kurs (Kurs-Nr. 5002) Spiegelreflex- oder Systemkamera, Blitzgerät/e und Zubehör (falls vorhanden), ausreichend Batterien/Akkus und Stativ mitbringen.
Vhs: Aquarellmalerei in großem Format am 3. Februar
Ob Blumen oder Landschaften - wir tauchen durch die Verwendung von großformatigem Aquarellpapier in die großflächige flotte spontane Mal-weise mit unterschiedlichen Aquarelltechniken ein. Für diesen Vhs-Kurs (Kurs-Nr. 5152) sind keine Vorkenntnisse erforderlich. VHS-Dozentin Sabine Habiger leitet den Kurs am Samstag, 3. Februar, von 9.30 bis 16.30 Uhr. Künstler-Aquarellfarben, 24er Aquarellpinsel und Aquarellkartons sind in der Materialgebühr, die im Kurs eingesammelt wird, enthalten. Bitte mitbringen: Bleistift HB, Radiergummi, Spitzer, Wasser-glas, Küchenrolle (Aquarellfarben in Tuben, falls vorhanden).
Vhs-Fahrten
Vhs-Tagesfahrt am 16. März: KZ-Gedenkstätte Dachau
Die Vhs-Fahrt ab mittags (Fahrt-Nr. 6310) am Freitag, 16. März, wird von VHS-Dozentin Anneliese Böswald begleitet und führt nach Dachau. Dort war das erste Konzentrationslager (mit 200 Außenlager), welches 1933 unter der Naziregierung in Deutschland eröffnet wurde und diente als „Modell“ für spätere Konzentrationslager. Die heutige KZ-Gedenkstätte Dachau entstand im Jahr 1965 auf Grund der Initiative Überlebender des Konzentrationslagers. Die Umgestaltung des Ortes zu einer Gedenkstätte wurde 1968 mit der Einweihung des Internationalen Mahnmals am Appellplatz abgeschlossen. Ziel der Stiftung ist, die Gedenkstätten als Zeugen für die Verbrechen des Nationalsozialismus, als Orte der Erinnerung an die Leiden der Opfer und als Lernorte für künftige Generationen zu erhalten.
Vhs-Kulturreise: Amsterdam – zwischen Tulpen und Grachten ab 8. Mai
Mit dieser exklusiven Vhs-Reise wartet ein wahrer Leckerbissen auf Sie. Entdecken Sie das multikulturelle Amsterdam mit seinen weltberühmten Grachten, zahlreichen Museen, Cafés und Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel. Genauso aber prägen die Gelassenheit und Offenheit der Amsterdamer diese faszinierende Stadt. Natürlich darf ein Abstecher in die Umgebung zum Käsemarkt nach Alkmaar, nach Volendam oder zur Tulpenblüte im Keukehof nicht fehlen. Helmut Bissinger, Journalist, ist Ihr erfahrener Reiseleiter von Dienstag, 8., bis Samstag, 12. Mai. Die Städtefahrt (Reise-Nr. 6160) findet in Kooperation mit Courier Reisen GmbH, Bayreuth, statt, Anmeldeschluss ist der 6. April. (pm)