13. Dezember 2017, 14:34

Neues Programm der Vhs Nördlingen

Bild: Rieser Volkshochschule e.V.
Die Rieser Volkshochschule Nördlingen kann im Jahr 2018 auf ihr 70-jähriges Bestehen zurückblicken. Seit 7 Jahrzehnten bietet die VHS den Menschen in Nördlingen und im Ries zeitgemäße und attraktive Weiterbildungsangebote. Dieser Tage ist das Frühjahrsprogramm 2018 erschienen.
Nördlingen - 365 Veranstaltungen und Kurse bieten einen bunten Strauß der Möglichkeiten unter dem Motto „Man kann so viel machen“. Die VHS-Kunden finden  allen Fachbereichen neben den bewährten Angeboten 27 neue Kurse. Die Bandbreite der Neuerungen reicht dabei vom „Theater-Schmink-Workshop“ über „Porträtzeichnen“ bis hin zu „Square Dance“. Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Rieser Volkshochschule Nördlingen wird BR-Hörfunkjournalist, Schauspieler und Rhetorik-Coach, Winfried Bürzle, am Donnerstag, 15. März 2018, um 20 Uhr, im Stadtsaal Klösterle, eine Rhetorik-Show zum Thema „Sprechschaden“ kommentieren. Ansonsten findet der VHS-Interessierte beim Schmökern im neuen Programmheft eine nahezu unbegrenzte Fülle an Fortbildungsmöglichkeiten von interessanten Vorträgen über allgemeinbildende Kurse zur Berufsfortbildung bis hin zu den Bereichen Gymnastik - Sport - Gesundheit - Pädagogik - Kochen und natürlich den großen, umfassenden Sprachbereich.
Die VHS-Verantwortlichen sehen ihre Aufgabe in der ganzheitlichen Fortbildung für Körper, Geist und Seele, also vom klassischen Wissen bis hin zur Entspannung, Kreativität und Selbsterfahrung. 46 Kurse widmen sich dem sog. Allgemeinbildenden Bereich. Gerade dieser Sektor ist besonders vielseitig und ist eine wahre Fundgrube. Das sog. „Studium Generale“ geht ins 14. Semester und bietet wieder Vermittlung von Allgemeinwissen auf hohem Niveau in mehreren Fachbereichen. Ein Vortragsangebot im Rahmen von Studium Generale: Dr. Wolfgang Reinicke referiert zum Thema „100 Jahre Freistaat Bayern – Versuch einer Bilanz“ am Donners-tag, 8. März 2018, um 19 Uhr, in der Alten Schranne, Nördlingen.
Stadtarchivar Dr. Sponsel lädt z. B. zum Vortrag zum Thema „Hausgeschichte(n) –Von Nördlinger Häusern und ihrer Geschichte (Teil 2)“ am Donnerstag, 26. April 2018, um 19 Uhr, in der Alten Schranne, Nördlingen, ein. Ansonsten reicht die Bandbreite von Gustav Klimt bis zu Wassily Kandinsky. Schon traditionell einen wichtigen Schwerpunkt der VHS-Arbeit stellen die berufsfortbildenden Kurse dar. 36 Angebote unterbreitet die VHS den Fortbildungswilligen hier hauptsächlich im EDV-Bereich. In modernsten Schulstätten im VHS-Studio Judengasse 3, der Mittelschule sowie im VHS-Lehrsaal der EDV-Abteilung der Stadtverwaltung wird die gesamte Bandbreite moderner EDV-Aus- und -Fortbildung von qualifizierten Dozenten angeboten. Wer sich gerne kreativ verwirklicht, ist bei der VHS gut aufgehoben und kann aus 35 Angeboten der Bereiche Basteln, Malen, Zeichnen, Töpfern, Kalligrafie, Nähen und Handarbeiten auswählen. Die Bandbreite reicht hier sogar zu einem Kurs zum Thema „Porträtzeichnen mit Bleistift“. Sehr erfolgreich ist der “Krippenbaukurs“, der auch im Frühjahrsemester wieder angeboten wird.
Mit Abstand die meisten VHS-Angebote kümmern sich um die Bereiche Gesundheit - Gymnastik - Sport. 107 Programmangebote machen hier für die Gesundheitsbewussten die Auswahl schwer. Von Bodystyling über Pilates, Hatha-Yoga, Gesundheitsgymnastik, Samba, Zumba, Krafttraining reicht die Bandbreite bis zur TCM-Massage, Entspannung für Muskeln und Gelenke und vieles mehr. Doch die VHS denkt auch an den Nachwuchs: die Junge VHS bietet 16 Angebote für die Hörer von morgen.
Wer Volkshochschule sagt, denkt natürlich auch an die Sprachkurse. 37 Sprachkurse in Chinesisch (Neu!), Englisch, Französisch, Italienisch, Kroatisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Deutsch als Fremdsprache stehen auf dem VHS-Stundenplan. Dem Trend, dass selber kochen wieder „in“ ist, folgt die VHS mit 33 Kochkursen in vielfältiger Breite. Zwei Kurse widmen sich dem musikalischen und 6 Kurse dem pädagogischen Bereich. Auf interessanten Tagesfahrten und Studienreisen können die VHS-Teilnehmer viel Neues erfahren. Auch die älteren Mitbürger kommen im Programm „Halbzeit plus“ auf ihre Rechnung. Ihrem Namen „Rieser Volkshochschule“ macht die VHS alle Ehre, in dem sie auch Programmangebote in den Geschäftsstellen Amerdingen, Deiningen, Mönchsdeggingen, Möttingen, Reimlingen und Wallerstein präsentiert.
Erster Vorsitzender, Oberbürgermeister Faul, zeigt sich bei der Vorstellung des Programmes beeindruckt, „dass es auch und gerade im Jubiläumsjahr gelungen ist, ein so breites Programm auf die Beine zu stellen“. VHS-Geschäftsführer Peter Schiele und die Mitarbeiterinnen der VHS-Geschäftsstelle Simone Heinze, Heidi Hertle und Luzia Fackler dankten allen Dozenten und Referenten für ihre Bereitschaft mitzuwirken, um so ein sehr attraktives Frühjahrsprogramm 2018 zu ermöglichen.
Das Kursprogramm des Frühjahrs 2018 beginnt mit den ersten Veranstaltungen Mitte Januar 2018. (pm)