12. Juli 2018, 10:14

Wettbewerb: Oettinger Mittelschüler kennen sich mit Finanzen aus 

Unser Bild zeigt (hinten von links) Paul Ritter, Walter Fuchs, Bernhard Ströbele, Max Sefranek, (vorne) Rektorin Ursula Hertle, Ramona Grimm, Felix Frey, Garibaldi Üschner und Esra Salin.

Bild: Christina Zuber
Wieder ein großer Erfolg für die Mittelschule Oettingen: Schülerinnen und Schüler aus dem M-Zweig haben sich als „Die Macher“ für den easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung beworben – und bundesweit unter über 300 Teilnehmern den vierten Platz belegt. Der Preis wird ausgelobt von der Teambank, ein Unternehmen des genossenschaftlichen Finanzverbunds.  
Oetingen - Die Raiffeisen-Volksbank Ries hatte die Oettinger unterstützt, so dass ein Preisgeld inklusive Patenspende von 3.750 Euro an die Mittelschule Oettingen geht. Paul Ritter, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen-Volksbank Ries, überreichte die Urkunde an Mitglieder der „Macher“, ihre Betreuer Max Sefranek und Walter Fuchs und Rektorin Ursula Hertle.
In der Oettinger Mittelschule wird das Thema Finanzielle Bildung in verschiedenen Unterrichtsfächern behandelt. Dazu gehören Bankerkundungen, lebensnahe Mathematik-Aufgaben, Erörterungen im Fach Deutsch und eine ganz praktische Aufgabe: Zum Abschluss ihrer Schulzeit planen und kalkulieren die Schüler ihre Abschlussfeier. Mit dem vierten Platz wiederholt das Oettinger Team den Erfolg aus dem Vorjahr. (pm)