15. Mai 2017, 18:56

11000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall auf der B2

Bild: Polizei Bayern
Donauwörth - Im morgendlichen Berufsverkehr kam es auf der B 2 an der Einmündung Kaisheim-Nord zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Die Unfallbeteiligten waren gegen 07.15 Uhr in Richtung
- Im morgendlichen Berufsverkehr kam es auf der B 2 an der Einmündung Kaisheim-Nord zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Die Unfallbeteiligten waren gegen 07.15 Uhr in Richtung Donauwörth unterwegs, als der Verkehr auf Höhe Kaisheim-Nord stockte. Wegen offenbar knapp einfahrender Autos standen dort zwei Fahrzeuge auf der Vorfahrtsstraße. Ein 34-jähriger Pkw-Fahrer und ein 25-Jähriger hinter ihm erkannten die Situation und hielten ebenfalls an. Eine 21-jährige Autofahrerin hinter diesen beiden war nicht angepasst unterwegs und erkannte die Situation nicht rechtzeitig. Sie fuhr auf ihren Vordermann auf und schob ihn seinerseits auf den Pkw des 35-Jährigen. Die Fahrer blieben unverletzt. Allerdings waren das Auto der Unfallverursacherin sowie des Vordermannes nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 11.000 € geschätzt. Während der Unfallaufnahme und bei der Bergung der Fahrzeuge kam es auf der Bundesstraße für ca. 30 Minuten zu massiven Verkehrsbehinderungen, weil ja die Ortsdurchfahrt von Kaisheim wegen einer Baustelle als Ausweichstrecke nicht zur Verfügung stand. (pm)