6. Oktober 2017, 10:12

19-Jähriger deponiert Drogen

Symbolbild Bild: pixabay
Eine aufmerksame Zeugin beobachtete eine verdächtige Person und verständigt die Polizei. 
Donauwörth - Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Donnerstagnachmittag einen jungen Mann, der sich in verdächtiger Weise am Donauufer in der Zirgesheimer Straße beschäftigte. Die Zeugin war der Meinung, der Mann habe dort etwas deponiert und teilte ihre Wahrnehmung der Polizei mit.
Eine Überprüfung führte zum Auffinden von fünf kleineren möglicherweise Verkaufseinheiten von mutmaßlichem Cannabis. Es handelte sich um ca. fünf Gramm. Da die Zeugin eine sehr gute Personenbeschreibung abgeben konnte und sich der verdächtige Mann immer noch im Bereich des Donauufers aufhielt, konnte er dort von der Polizei ermittelt werden. Gegen den 19-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eröffnet. Das Rauschgift wurde sichergestellt. (pm)