16. Dezember 2017, 08:14

30-Jähriger flüchtet vor Verkehrskontrolle

Bild: Polizei Bayern
Am vergangenen Freitag sollte ein 30-jähriger Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Mann flüchtete, konnte jedoch von einem Polizeibeamten eingeholt werden. Grund für seine Flucht, war eine nicht vorhandene Fahrerlaubnis.
Donauwörth - Gegen Mitternacht von Freitag auf Samstag sollte ein 30-jähriger Mann aus Donauwörth der mit seinem Roller unterwegs war, durch eine Zivilstreife einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Als der Mann die Polizei wahrnahm, flüchtete er zunächst über mehrere Feldwege und Wiesen.
In einem Acker konnte er schließlich durch einen flinken Polizeibeamten eingeholt und gestellt werden. Grund für seine Flucht war, dass er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für den Roller vorweisen konnte. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. (pm)