17. April 2018, 15:49

75-Jähriger erliegt Brandverletzungen

Symbolbild Bild: pixabay
Ein tragischer Unfall ereignete sich am Dienstagvormittag in Münster. Ein 75-jähriger Mann erlitt bei einer Verpuffung in seinem Haus schwere Brandverletzung. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen, erlag dort später aber seinen Verletzungen. 
Münster – Tragischer Vorfall am heutigen Morgen: Ein 75-jähriger Mann löste heute gegen 09:30 Uhr im Keller seines Hauses eine Verpuffung aus, als er vermutlich mit einem Beizmittel Holz bearbeitete. Dabei geriet auch dessen Kleidung in Brand. Obwohl dessen Ehefrau den Vorfall bemerkte und sofort Erste Hilfe leistete, erlitt der Senior massive Brandverletzungen, weshalb er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach München geflogen wurde. Dort erlag der Mann später seinen Verletzungen.
Die Kripo Dillingen hat die Ermittlungen bereits aufgenommen, geht aber aktuell nicht von einem Fremdverschulden aus. (pm)