17. Januar 2017, 13:51

Äthiopier geben falsche Personalien an

Archivbild Bild: DRA



Nach Beschwerden von Passanten über Flüchtlinge, die in der Promenade Alkohol konsumieren und Leute anpöbeln sollen führte die Polizei dort kurz vor 17.00 Uhr eine Kontrolle durch. 
Donauwörth
Nach Beschwerden von Passanten über Flüchtlinge, die in der Promenade Alkohol konsumieren und Leute anpöbeln sollen führte die Polizei dort kurz vor 17.00 Uhr eine Kontrolle durch. 
Donauwörth - Sie traf noch drei junge Männer im Alter zwischen 18 und 20 Jahren aus der Erstaufnahmeeinrichtung an. Die zwei Äthiopier wollten trotz mehrmaliger Aufforderung ihre Aufenthaltsgestattungen nicht vorzeigen und gaben zunächst mündlich falsche Personalien an. Nachdem sie dann durchsucht wurden, konnten die entsprechenden Bescheinigungen gefunden werden. Wegen falscher Namensangabe wird gegen sie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die deutlich alkoholisierten Männer erhielten einen Platzverweis. Die mitgeteilten Pöbeleien hatten keine strafrechtliche Relevanz und führten zu keinen weiteren Maßnahmen. (pm)