9. Juni 2018, 10:07

Alkoholisierter Mann prallt gegen Laternenmast

. Bild: BGB Movie
Ein stark alkoholisierter Mann prallte heute Nacht in Donauwörth gegen einen Laternenmast. Der 54-jährige Pkw-Fahrer rannte anschließend vom Unfallort davon, wurde aber von einem Zeugen nach 20 Minuten schlafend hinter einer Hecke gefunden. 
Donauwörth - Am Samstag, 01:10 Uhr, wurde die PI Donauwörth über einen Verkehrsunfall in der Dillinger Straße informiert. Ein Pkw sei dort auf eine Verkehrsinsel gefahren und dort gegen einen Laternenmast geprallt.
Der Fahrer sei aus dem Fahrzeug ausgestiegen und weggerannt. Ca. 20 Minuten später teilte ein Zeuge der Dienststelle mit, dass der Unfallflüchtige hinter einer Hecke im Neurieder Weg liegen und dort schlafen würde. Ein bei dem 54-jährigen Fahrer anschließend durchgeführter Alkomattest ergab eine Atemalkoholkonzentration von fast zwei Promille. Da dieser sich bei dem Unfall offensichtlich leicht verletzt hatte, wurde er vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in die Donau-Ries-Klinik verbracht.
Dort wurde bei dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt und dessen Führerschein an Ort und Stelle beschlagnahmt. Der umgebogene Laternenmast und einige herausgelösten Pflastersteine wurden von Kräften der freiwilligen Feuerwehr Donauwörth entfernt. Am Pkw entstand Totalschaden. Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf ca. 9500,- EUR. (pm)