8. Januar 2019, 09:14

Autofahrer mit Laserpointer geblendet

Archivbild Bild: DRA
In Deiningen wurde ein Autofahrer von einem grünen Licht gestört. Glücklicherweise konnte der 59-Jährige sein Fahrzeug trotzdem sicher in der Spur halten.

Während der Autofahrt wurde gestern Abend gegen ca. 19:00 Uhr ein 59-Jähriger von einem Laserstrahl erfasst. Der Mann war aus Richtung Fessenheim kommend nach Deiningen gefahren. In der Hauptstraße wurde er plötzlich von einem Laserpointer am linken Auge geblendet. Glücklicherweise konnte der 59-Jährige sein Fahrzeug sicher in der Spur halten und eine Schädigung des Auges blieb aus.

Woher das grüne Licht kam, konnte der Fahrer nicht genau beschreiben. Eine Fahndung nach Personen in diesem Bereich blieb erfolglos. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen.

In diesem Zusammenhang wird nach Zeugen der Tat gesucht. Alles andere als ein Spielzeug - Eindringlich warnt die Polizei vor einer Zweckentfremdung des Geräts mit absichtlicher Blendung und dessen fatalen Folgen. (pm)