10. Juni 2017, 09:35

Bedrohung in Asylunterkunft

Symbolbild Bild: pixabay
Donauwörth - Kurz vor Mitternacht kam es am gestrigen Freitag zu einem zunächst verbalen Streit in einer Asylunterkunft in Donauwörth. Ein 32-jähriger Asylant aus Afghanistan geriet im Flur der Asylunterkunft
- Kurz vor Mitternacht kam es am gestrigen Freitag zu einem zunächst verbalen Streit in einer Asylunterkunft in Donauwörth. Ein 32-jähriger Asylant aus Afghanistan geriet im Flur der Asylunterkunft mit einem weiteren Asylant aus Syrien in einen Streit über die Lautstärke. In der Gemeinschaftsküche nahm sich der Afghane schließlich ein Küchenmesser und packte den Syrer mit der Hand am Hals. Das Messer hielt der Afghane lediglich in der Hand um seine Meinung zu untermauern, bedrohte den Syrer jedoch nicht direkt damit. Durch einen weiteren anwesenden Syrer konnte dem Afghanen schließlich das Messer abgenommen und zusammen mit der eingetroffenen Streife der Streit geschlichtet werden. Den Afghanen erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung und Körperverletzung.(pm)