9. Juli 2018, 09:48

Betrunkener verursacht Verkehrsunfall

Symbolbild Bild: pixabay
Ein 31-jähriger Donauwörther verursachte am Sonntag einen Verkehrsunfall auf der Fahrt von Tapfheim nach Donauwörth.
Donauwörth - Ein junger Mann war am Sonntag gegen 22.15 Uhr auf der B 16 unterwegs. Dabei kam er zunächst nach links auf die Gegenfahrbahn. Als er das korrigieren wollte kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Er prallte mit seinem Fahrzeug gegen eine Leitpfosten und anschließend einen Baum, bevor er in einem angrenzenden Feld zum Stehen kam.
Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer konnte das Unfallgeschehen beobachten. Er verständigte die Polizei und kümmerte sich um den Unfallfahrer. Der konnte zwar sein Fahrzeug nach kurzer Bewusstlosigkeit selbständig verlassen, kam aber nach erster ärztlicher Untersuchung mit Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma doch in die Donau-Ries Klinik.
Die Unfallursache dürfte in der starken Alkoholisierung des Fahrers zu suchen sein. Er konnte noch vor Ort einen Alkotest durchführen. Nachdem der einen Wert von über zwei Promille erwarten ließ, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 € geschätzt. (pm)