28. Juni 2018, 09:43

Brummis waren zu schnell unterwegs

Bild: DRA
Fünf Lkws waren auf der B25 zwischen Möttingen und Harburg deutlich zu schnell unterwegs.
Möttingen - Insgesamt gleich fünf Lkw-Fahrer wurden gestern Vormittag bei einer routinemäßigen Kontrolle der Polizei auf der B25 zwischen Harburg und Möttingen, zur Anzeige gebracht. In allen Fällen wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit deutlich überschritten. Die Beamten aus Donauwörth und Nördlingen konnten als „Spitzenreiter“ einen Fahrer aus dem Verkehr ziehen, der statt den erlaubten 60 km/h bis zu 90 km/h schnell mit dem 40-Tonner unterwegs war. (pm)