23. Oktober 2018, 08:17

Donauwörth: Rentner verursacht Unfall

Symbolbild Bild: pixabay
Am Montagnachmittag gegen 16.00 Uhr verursachte ein 74-jähriger Rentner beim Überqueren der Artur-Proeller-Straße einen Verkehrsunfall. Ohne auf den Verkehr zu achten, fuhr der Mann mit seinem elektrischen Krankenfahrstuhl auf die Fahrbahn. 
Donauwörth - Der Senior war in einem elektrischen Krankenfahrstuhl unterwegs und wollte am Kreisverkehr beim Mediamarkt die Fahrbahn von West nach Ost überqueren. Nach übereinstimmenden Aussagen von Zeugen fuhr er dabei auf Höhe der dortigen Querungshilfe einfach auf die Fahrbahn ein, ohne auf den Verkehr zu achten.
Ein 28-jähriger Pkw-Fahrer, der auf der rechten Spur stadtauswärts unterwegs war, musste stark abbremsen, um nicht mit dem Krankenfahrstuhl zu kollidieren. Seitlich nach hinten versetzt fuhr ein 41-jähriger Pkw-Fahrer auf der linken Spur. Er konnte den Mann auf dem Krankenfahrstuhl nicht sehen und stieß mit diesem zusammen. Glücklicherweise waren die Geschwindigkeiten sehr niedrig. Deshalb ging der Unfall mit geringem Sachschaden in Höhe von ca. 500 € ab und der Senior blieb unverletzt. (pm)