7. Juli 2017, 14:58

Einbrecher lassen Geld und Tabakwaren zurück - Wurden sie bei der Tat "gestört"?

Symbolbil Bild: pixabay
Einbrecher trieben in der vergangenen Nacht in einem Donauwörther Möbelhaus ihr Unwesen. Gestohlen wurde nichts, die Täter wurden bei ihrem Einbruch möglicherweise gestört. 
Donauwörth - Im Zeitraum Donnerstag, 19.00 Uhr bis Freitag, 05.45 Uhr drangen ein oder mehrere Unbekannte durch Aufhebeln der Notausgangstüre an der südwestlichen Gebäudeseite in den Verkaufsraum in ein Möbelhaus in der Sallinger Straße ein ein. Im weiteren Verlauf begaben sich die Unbekannten zur zweiflügeligen Glasschiebetüre zum Vorraum des Marktes und hebelten diese aus der Bodenverankerung. Im Vorraum befindet sich der Lotto- und Tabakwarenverkaufsstand. Bei diesem wurden Schubladen durchsucht und ein verschlossenes Schranktürchen gewaltsam geöffnet.
Trotz dem Vorhandensein von Wechselgeldkassen und Tabakwaren im Wert von mehreren tausend Euro wurde dem ersten Anschein nach nichts entwendet.
Es entstand bei dem Einbruch lediglich Sachschaden in Höhe von ca. 500 €.
Die Polizeiinspektion in Donauwörth bittet unter der Telefonnummer 0906/7066711 um Hinweise, zumal die Situation am Tatort den Eindruck erweckt als ob der oder die Täter bei der Tatausführung gestört wurden.