14. September 2017, 11:39

Erneute Sachbeschädigung an Maishäcksler

Archivbild Bild: DRA
Rain - Der Polizei in Rain wurde ein erneuter Fall der gezielten Sachbeschädigung an einem Maishäcksler gemeldet. In einem Maisfeld in der Bayerdillinger Straße in Rain hatte der bisher unbekannte
Der Polizei in Rain wurde ein erneuter Fall der gezielten Sachbeschädigung an einem Maishäcksler gemeldet. In einem Maisfeld in der Bayerdillinger Straße in Rain hatte der bisher unbekannte Täter mittels Kabelbinder ein Metallstück an einem Pflanzenstamm so befestigt, dass dieses beim Häckseln von der Maschine erfasst wurde. Das Metallstück geriet in die Vorpresswalze und in den Messerbereich und richtete dort einen Sachschaden von etwa 20 000 Euro an. Das Metallteil und die Kabelbinder wurden sichergestellt.
Von der Tatausführung her besteht Zusammenhang mit den gestern gemeldeten Taten auf drei Feldern zum Nachteil eines Landwirtes im Bereich Niederschönenfeld. Es muss damit gerechnet werden, dass bis zum Ende der Erntezeit noch weitere Felder entsprechend präpariert werden.
Das Metallstück aus einem Fall in Niederschönenfeld liegt nun der Polizei vor. Es handelt sich um ein etwa 16 x 6 cm großes Edelstahlflachblech, welches offensichtlich in einem Schraubstock der Länge nach zu einem „U“ gebogen wurde. Auf der Innenseite des Metallstückes befindet sich noch eine Schutzfolie.
Das so präparierte Blech war mit zwei Kabelbindern an der Maispflanze befestigt.
Die Polizei in Rain bittet die in diesem Zusammenhang um eine erhöhte Aufmerksamkeit bei verdächtigen Wahrnehmungen im Bereich von Maisfeldern. Hinweise werden gerne unter der Telefonnummer 09090/70070 entgegengenommen. (pm)