11. März 2017, 11:19

Fahranfängerin begeht Verkehrsunfallflucht

Symbolbild Bild: DRA
Oberndorf - Verkehrsunfallflucht und Vortäuschen einer Straftat. Am Freitag gegen 06.45 Uhr erschien eine 18jährige Fahranfängerin aus Rain mit ihrem Vater auf der Dienststelle und zeigte an, dass der
Verkehrsunfallflucht und Vortäuschen einer Straftat. Am Freitag gegen 06.45 Uhr erschien eine 18jährige Fahranfängerin aus Rain mit ihrem Vater auf der Dienststelle und zeigte an, dass der von ihr benutzte Renault ihres Vaters an ihrer Arbeitsstelle in Oberndorf während der vergangenen Nachtschicht von einem unbekannten Täter beschädigt wurde.
Im Laufe des Tages drückte sie jedoch das schlechte Gewissen und sie eröffnete ihrem Vater, dass sie auf der Fahrt zu ihrem Arbeitsplatz aus ungeklärter Ursache zwischen Genderkingen und Oberndorf von der Fahrbahn abkam und neben dem Auto auch noch zwei Leitpfosten beschädigte. Reumütig kam sie dann im Laufe des Abends in Begleitung ihres Vaters erneut auf die Dienststelle und stellte den Sachverhalt richtig.
Der Schaden am Auto des Vaters wird mit etwa 1000,- € beziffert. Gegen die junge Frau wird nun neben dem Vortäuschen einer Straftat auch noch wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. (Polizeibericht)