8. März 2017, 13:47

Fahrer muss ausweichen und schleudert auf Gegenfahrbahn

Archivbild Bild: DRA
Nördingen - Am Dienstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, überholte ein bislang Unbekannter auf der Staatsstraße 2213 zwischen Deiningen und Nördlingen, etwa auf Höhe der Einmündung Heutal, mit seinem
Am Dienstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, überholte ein bislang Unbekannter auf der Staatsstraße 2213 zwischen Deiningen und Nördlingen, etwa auf Höhe der Einmündung Heutal, mit seinem Wagen einen vorausfahrenden Lkw oder Omnibus. Dabei kam ihm ein 46-Jähriger mit seinem Fahrzeug entgegen.
Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 46-Jährige nach rechts ausweichen. Dabei stieß er zunächst gegen einen Straßenpfosten und schleuderte anschließend auf die Gegenfahrbahn zurück, wo sein Wagen zum Stehen kam.
Der Überholer und Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem flüchtigen Wagen handelte es sich um eine höhere Familienlimousine (z. B. VW Sharan) in einem kräftigen rot. Der Schaden beträgt etwa 800,- Euro. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Fahrer des Lkw oder Omnibusses, sich zu melden (Tel. 09081/2956-0).  (pm)