1. August 2018, 09:26

Fahrradfahrer stürzt 7 Meter in die Tiefe

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Weil er aus Unachtsamkeit von einem Kiesweg abkam, stürzte ein Fahrradfahrer in Nördlingen eine 7 Meter hohe Böschung hinab. Der 51-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen.
Nördlingen - Beim Befahren der Allee am  Bäumlesgraben in Richtung Baldinger Tor kam gestern Abend ein Fahrradfahrer infolge Unachtsamkeit vom Kiesweg ab. Der Mann überfuhr ein 40 cm hohes Schutzgeländer und stürzte samt Fahrrad die ca. 7 Meter hohe Böschung zur „Kornlach“ hinunter. Schwere Verletzungen erlitt hierbei der Radler und wurde im Nördlinger Krankenhaus aufgenommen. Entwarnung konnte einem hinzugerufen Rettungshubschrauber des ADAC gegeben werden. Eine weitere Verlegung des verletzten  51-Jährigen war nicht erforderlich. Nur durch Zufall hatte eine Spaziergängerin in der Dämmerung das Fahrrad und dann den Mann liegen sehen. Sofort setzte sie den Notruf ab. Zur Bergung der Person waren neben dem BRK noch die FFW Nördlingen, incl. der Höhensicherungsgruppe, tatkräftig im Einsatz. Derzeit sind keine Augenzeugen des Unfalls bekannt. Hinweise bitte an die Polizei Nördlingen.(pm)