13. November 2018, 15:07

Frontalkollision: Fahrer nur leicht verletzt

Symbolbild Bild: pixabay
In Wemding kam es am vergangenen Montagabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 60-jähriger Pkw-Fahrer geriet immer weiter in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem anderen Pkw. 
Wemding - Gegen 17.45 Uhr kam es in Wemding zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Unfall ereignete sich innerorts auf der Bahnhofstraße. Eine 48-jährige Pkw-Fahrerin fuhr dort stadtauswärts. Hinter ihr befand sich ein 36-jähriger Autofahrer. Die vorne fahrende Frau bemerkte, wie im Gegenverkehr ein Auto immer weiter nach links und schließlich auf ihre Spur kam.
Trotz eines Ausweichmanövers konnte sie einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Unfallverursacher, ein 60-jähriger Pkw-Fahrer, schrammte seitlich am Auto der Frau entlang, bevor er dann mit dem nachfolgenden Auto frontal vorne links kollidierte. Trotz des heftigen Aufpralls, bei dem auch der Airbag ausgelöst wurde, waren die Beteiligten mutmaßlich nur leicht verletzt.
Alle drei Beteiligten kamen mit dem Sanka in die Donau-Ries Klinik. Ihre Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 16.000 € geschätzt. Eine Ursache für das Fahrverhalten des Unfallverursachers steht noch nicht fest. (pm)