10. April 2017, 12:03

Hund schnappt nach Radlerin

Bild: DRA
Donauwörth - Am Sonntagvormittag hatte eine 20-jährige Radlerin am Donaudamm ein Problem mit einem frei laufenden Hunden. Die junge Frau radelte gegen 11.30 Uhr von der Staustufe Donauwörth in Richtung
- Am Sonntagvormittag hatte eine 20-jährige Radlerin am Donaudamm ein Problem mit einem frei laufenden Hunden. Die junge Frau radelte gegen 11.30 Uhr von der Staustufe Donauwörth in Richtung Yachthafen, als zwei Hunde aus dem seitlichen Unterholz auftauchten und auf sie zukamen. Beim Vorbeilaufen an der Radlerin schnappte einer der Beiden nach ihr und verletzte sie leicht am Oberschenkel. Die junge Frau fuhr anschließend mit ihrem Begleiter, der den Vorfall nicht mitbekommen hatte, zunächst nach Hause und ließ dann die Wunde, einen kleinen Kratzer und den Abdruck eines Reißzahns, im Krankenhaus versorgen. Danach sahen sich beide im Bereich des Naherholungsgebiets noch einmal nach den Hunden um. Dabei konnten sie von weitem eine Person ausmachen, die mit vier Hunden unterwegs war und zu denen die beiden „Streuner“ wohl gehörten. Ein Kontakt kam aber nicht zu Stande. Die Polizei sucht nun diese Person bzw. Zeugen des Vorfalls. Die beiden Hunde werden von der Geschädigten als „Art Schäferhund, schwarzes längeres Fell und ca. 60 cm groß“ beschrieben. Die zwei anderen Hunde aus der Vierergruppe sollen hellbraun gewesen sein.(pm)
Diana Hahn
Diana Hahn , Donau-Ries-Aktuell

Redaktionsleitung. Unterwegs für blättle und online. Ob Wirtschaft, neue Technologien oder Historisches aus dem Landkreis – sie fühlt sich in allen Themen zu Hause und mittlerweile auch in unserem Landkreis, als „Zugreiste“ aus dem Raum Dillingen. Hinterfragt gründlich und bringt Dinge auf den Punkt.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-21