23. August 2018, 11:41

Kartoffelkraut angezündet - Polizei schreitet ein

Symbolbild Bild: pixabay
 Ein Landwirt hat am vergangenen Mittwochvormittag das Kartoffelkraut nach der Ernte auf seinem Acker angezündet. Aufgrund der derzeitigen Trockenheit, hat die Polizei die sofortige Löschung des Feuer
Rain - Am gestrigen Mittwochvormittag, gegen 11.00 Uhr hat ein Landwirt das Kartoffelkraut nach der Ernte auf seinem Acker mit der Egge zu einem Haufen zusammengezogen und angezündet. Das Feuer hatte ein Ausmaß von ca. 10 m². Grundsätzlich ist das Verbrennen von Kartoffelkraut erlaubt - jedoch aufgrund der derzeitigen Situation ein äußerst gefährliches Handeln hinsichtlich der Brandgefahr.
Auf Veranlassung der Polizei hat der Landwirt das Feuer sofort gelöscht. Der Vorfall wird der zuständigen Behörde - dem Landratsamt Donau-Ries - zur Prüfung vorgelegt. (pm)