26. Juni 2018, 10:28

Ladendiebe werden handgreiflich

Symbolbild Bild: pixabay
Zwei Ladendiebe wurden während ihrer Tat erwischt. Ein Täter ist gefasst worden, der andere ist flüchtig.
Nördlingen - In einem Nördlinger Verbrauchermarkt, An den Langenwiesen, wurden gestern Mittag, um 12:15 Uhr, zwei Diebe durch das Verkaufspersonal erwischt, wie sie einen ganzen Rucksack voll Tintenpatronen unerkannt aus dem Markt schleusen wollten.
Beim Ansprechen ergriffen die Täter die Flucht. Drei Mitarbeiter nahmen sofort die Verfolgung auf und konnten nur durch ihr beherztes Eingreifen, verbunden mit einem erheblichen körperlichen Kraftaufwand, einen der Täter auf dem Parkplatz zur Strecke bringen. Zuvor hatte dieser noch die Beute weggeworfen. Der Dieb schlug fest um sich und versuchte immer wieder, sich los zu reißen. Im Gerangel stürzte dann eine  Mitarbeiterin  zu Boden und schlug sich das Knie auf. Die beiden anderen Helfer wurden ebenfalls leicht verletzt.
Dem circa 20-Jährigen, schlanken und 170 cm großen Komplizen, gelang die Flucht. Bei dem Mann aus Georgien stammend konnte Diebesgut in einem Wert von über 1200 Euro sichergestellt werden. Da der 36-Jährige keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat und sich auch momentan ausschweigt, wurde die Staatsanwaltschaft Augsburg eingeschalten. Heute Vormittag soll der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Nördlingen, zu melden. Insbesondere mit Beobachtungen im Hinblick auf den Flüchtenden, der einen auffällig schwarzen Rucksack, mit weißen Trägern, bei sich trug. (pm)