8. August 2018, 10:10

Lkw-Fahrer beschädigt Verkehrszeichen

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Ein Lkw-Fahrer beschädigte am vergangenen Dienstagabend in Baldingen ein Verkehrszeichen. Der Fahrer hatte mutmaßlich die gesperrte Straße zu spät erkannt, und beim Wendemanöver das Verbotszeichen auf der Verkehrsinsel mit seinem Auflieger umgebogen.
Nördlingen - Bei einem Wendemanöver in Baldingen, Romantische Straße, wurde gestern Abend, gegen 17:15 Uhr, ein Verkehrszeichen umgefahren. Der Fahrer eines Sattelzugs hatte wohl zu spät die gesperrte Straße für ihn erkannt. Beim Umfahren der Verkehrsinsel drückte er mit dem Auflieger das Verbotszeichen um.
Anschließend setzte der Verursacher seine Fahrt in Richtung Wallerstein fort. "Der Sattelzug mit grauem Planenaufbau, hatte ein ausländisches Kennzeichen", berichtet die Polizei laut Zeugenaussage. Der Sachschaden beträgt 300 Euro. Weitere Hinweise hierzu bitte an die Polizei Nördlingen. (pm)