1. Dezember 2017, 10:34

Lkw-Fahrer trotz Fahrverbots viel zu schnell unterwegs

Symbolbild Bild: DRA
Ein Lkw-Fahrer war bei Binsberg zu schnell und ohne Fahrerlaubnis unterwegs. 
Donauwörth - Die Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth hat bei einer stationären Geschwindigkeitsmessung  auf der Bundesstraße 25 bei Binsberg einen 28-jährigen Berufskraftfahrer aus Hessen, der mit einem Sattelzug unterwegs war, mit einer Geschwindigkeit von 94 Km/h bei einer für Lkw über 7,5 Tonnen zulässigen Höchstgeschwindigkeit  von 60 Km/h gemessen. Der Bußgeldbescheid ist bereits rechtskräftig und sieht für den Verstoß 350.- Euro Bußgeld sowie ein einmonatiges Fahrverbot vor.
Ermittlungen ergaben nun, dass zum Zeitpunkt des Geschwindigkeitsverstoßes auf der B 25 bereits ein Fahrverbot in anderer Sache gegen den Berufskraftfahrer bestand. Nun kommt eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis hinzu, deren Konsequenzen mit Sicherheit noch deutlicher ausfallen werden. (pm)