31. Oktober 2017, 14:32

Mann geht am Bahnhof auf zwei junge Frauen los

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Zwei junge Frauen wurden von einem Mann am Donauwörther Bahnhof nach einem Streit angegriffen. Eine 18-Jährige wurde zu Boden gestoßen, ihre 19-jährige Freundin bekam einen Faustschlag auf die Unterlippe ab. Die Polizei sucht nach dem Täter und bittet um Hinweise. 
Donauwörth - "Eine 18-jährige Donauwörtherin kam in der Nacht zum Samstag gegen 00:40 Uhr am Bahnhofsvorplatz mit einem etwa 45-jährigen Mann ins Gespräch. Als sich zwischen den beiden im weiteren Verlauf ein verbaler Streit entwickelte, entfernte sich die 18-jährige von dem Mann und informierte telefonisch ihre 19-jährige Freundin. Als diese kurze Zeit später am Bahnhof eintraf, kamen die beiden Frauen in der Bahnhofshalle erneut ungewollt mit dem Mann in Kontakt. Als dieser die Frauen sah, stieß er die 18-jährige zu Boden und verpasste der Freundin einen Faustschlag auf die Unterlippe. Beide mussten infolge dessen ambulant im Krankenhaus Donauwörth behandelt werden", teilt die Polizeiinspektion Donauwörth mit.
Eine sofort durchgeführte Fahndung nach dem bislang unbekannten Mann blieb ohne Erfolg.
Der etwa 45-jährige Täter soll circa 175 cm groß sein. Außerdem wird er als kräftig, dick und ungepflegt beschrieben. Zur Tatzeit trug er eine hellblaue Jeans und eine alte grüne Jacke.
Zeugen, welche die Körperverletzung in der Bahnhofshalle oder auch das Streitgespräch zwischen der jungen Frau und dem Mann am Bahnhofsvorplatz mitbekommen haben, mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Donauwörth unter Tel. 0906/706670 in Verbindung setzen. (pm)