5. Oktober 2018, 11:39

Motorradfahrer mit 208 km/h geblitzt

Symbolbild Bild: pixabay
Ein Motorradfahrer wurde bei seiner rasanten Fahrt auf der Staatsstraße zwischen Wemding und Nördlingen gleich zweimal geblitzt. Auf ihn warten ein Bußgeld von 4.000 Euro und eine sechs monatiges Fahrverbot.
rdlingen/Wemding - Die Verkehrspolizei Donauwörth versucht derzeit zu ermitteln, wer tatsächlich der Fahrer des Motorrads war. Der vermutlich 25 -jährige Mann aus dem Landkreis fiel im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung Ende September auf der Staatsstraße 2213 zwischen Wemding und Nördlingen auf. Das Motorrad wurde zunächst auf der Fahrt in Richtung Nördlingen gemessen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h war er mit 181 km/h unterwegs. Mit dieser Geschwindigkeit war er anscheinend nicht mehr in der Lage, die Radarkontrolle wahrzunehmen.
Auf dem Rückweg eine Stunde später war der junge Mann dann noch etwas schneller unterwegs. Dieses Mal stehen 208 km/h im Messprotokoll. Mit diesen Geschwindigkeiten gefährdet der Biker natürlich nicht nur sich selbst in hohem Maß. Solche Geschwindigkeiten sind auch für andere Verkehrsteilnehmer nicht mehr abzuschätzen und erhöhen die Unfallgefahr erheblich. Auf den verantwortlichen Fahrer kommen ein Bußgeld von etwa 4.000 Euro sowie ein Fahrverbot von mindestens sechs Monaten zu. In anderen europäischen Ländern würde er für seine Fahrweise deutlich drastischer bestraft. (pm)