6. Mai 2018, 20:50

Motorradfahrer verletzt sich schwer

Symbolbild Bild: pixabay
 Am Samstag verletzte sich ein 21-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall schwer. Der Kradfahrer stürzte, rutschte über die Straße und prallte gegen einen geparkten Pkw. Das Motorrad blieb in einem Baumstamm stecken. 
Donauwörth-Zirgesheim - Am Samstag gegen 16.50 Uhr fuhren zwei Pkw auf der Staatsstraße 2215 von Donauwörth in Richtung Zirgesheim. Als die vorne fahrende 22-jährige Fahrzeugführerin im Ortsbereich Zirgesheims links in die Schenkensteinerstraße einbiegen wollte und auch entsprechend den Blinker betätigt hatte, überholte von hinten ein Motorradfahrer beide Pkw und kollidierte dabei mit dem im Abbiegevorgang befindlichen vorderen Pkw.
Der 21-jährige Kradfahrer wurde durch die seitliche Kollision nach links abgelenkt und stürzte letztlich vom Krad, das frontal in einen Baum prallte und durch die Wucht des Aufpralls im Stamm stecken blieb. Der Fahrer rutschte mehrere Meter über die Straße, den angrenzenden Gehweg und das Bankett, bis er gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw stieß.
Nach Versorgung durch Ersthelfer und eine alarmierte Notärztin wurde der 21-jährige mit schweren Verletzungen per Hubschrauber ins Zentralklinikum Augsburg geflogen. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an, das Motorrad des Unfallverursachers wurde sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 25000.- Euro geschätzt. Die St 2215 war für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 19:45 Uhr komplett gesperrt, die Feuerwehren aus Schäfstall, Zirgesheim und Donauwörth leiteten den Verkehr in dieser Zeit lokal um. (pm)